1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: 75-jährige Frau stirbt nach Corona-Infektion

Pandemie in Remscheid : 75-jährige Frau stirbt nach Corona-Infektion

Dem Gesundheitsamt zufolge ist die Zahl der Corona-Opfer in Remscheid auf 154 gestiegen. Eine 75-jährige Frau sei im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, heißt es am Donnerstag.

Zudem gibt es 553 Bürger, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben und in Quarantäne sind. Mittlerweile gibt es einen zweiten bestätigten Fall der südafrikanischen Variante. 979 Personen leben isoliert, weil sie als Verdachtsfälle gelten. 31 Covid-Patienten liegen im Krankenhaus, elf davon auf der Intensivstation. Acht Erkrankte müssen beatmet werden.

Eine gute Nachricht gibt es auch: Der 7-Tage-Inzidenz-Wert ist von 248,8 auf 210,2 gesunken. Der NRW-Schnitt beträgt 144,3.

Das Testzentrum BS Neo, das mit einer Bürgerschnellteststelle am Obi-Parkplatz (Industriestraße 23) präsent ist, betreibt nun außerdem am Rewe (Wupperstraße 13) eine Teststation. Sie hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Wegen eines Coronafalls ist indes eine weitere Einrichtung von Quarantäne betroffen – und zwar die Volkshochschule (Realschulabschluss, 10b).

(red)