1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: 1014 Menschen sind in Quarantäne

Corona-Pandemie in Remscheid : 1014 Menschen sind in Quarantäne - Stadt beklagt 21. Todesopfer

Die Corona-Welle lässt noch nicht nach. Erstmals vierstellig ist die Zahl der Remscheider, die sich wegen Covid-19 in Quarantäne befinden. Eine „hochaltrige Remscheiderin mit multiplen Vorerkrankungen“ und einer Corona-Infektion sei am Wochenende verstorben, teilte die Stadt mit.

(hr) Neben den 386 aktuell am Virus erkrankten meldete die Stadt am Sonntag zusätzlich 618 Personen, die „als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne stehen“.  Auf 21 kletterte am Wochenende die Zahl der Todesopfer in Remscheid im Zusammenhang mit Covid.19. Während der 7-Tage-Wert der Neuinfektionen am Samstag auf 229,0 gesunken war, kletterte er am Sonntag wieder auf den Wert vom Freitag, der 245,2 betrug. In den Krankenhäusern  wurden am Sonntag 29 positive Fälle behandelt, acht davon auf einer Intensivstation.

Am morgigen Montag soll das Notkrankenhaus in der Sporthalle Neuenkamp einsatzbereit sein. Es war schon einmal im Frühjahr dort eingerichtet worden, dann aber wegen sinkender Zahlen wieder abgebaut worden.

(hr)