1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: 1000 Euro für ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe

Unterstützung für Remscheider Projekte möglich : 1000 Euro für ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe

Rund sechs Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen engagieren sich ehrenamtlich – ohne sie würde die Gesellschaft nicht funktionieren.

Um deren Organisationen und Institutionen zu unterstützen, hat die Landesregierung das Förderprogramm „2000 x 1000 Euro für das Engagement“ ins Leben gerufen. Noch bis 2024 werden landesweit 2000 bürgerliche Engagements mit je 1000 Euro gefördert, jedes Jahr geht es um ein anderes Schwerpunktthema.

Anteilmäßig werden von der Gesamtsumme jährlich 19.000 Euro der Stadt Remscheid zugewiesen. Insgesamt 19 ehrenamtliche Projekte können so gefördert werden. In diesem Jahr geht es um das Thema „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“.

Denkbar sind in diesem Zusammenhang etwa Aktionen zugunsten der Flutopfer, Adventsveranstaltungen in Altenheimen oder Nachbarschaftsfeste im eigenen Quartier. Voraussetzung ist allerdings, dass das Projekt bis Ende des Jahres umgesetzt wurde und es vor dem Bewilligungsbescheid noch nicht begonnen hat. Anträge können noch bis zum 1. November online (www.engagementfoerderung.nrw) gestellt werden. Über einen Zuwendungsbescheid entscheidet die Stadt.

  • Hans-Jakob Bendlage vom TSV Kaldenkirchen gewann
    Rückblick auf eine lange Karriere : 1000. Lauf für Hans-Jakob Bendlage
  • Die Seviceclubs aus Mönchengladbach übergaben 12.000
    Mönchengladbach Spende der Serviceclubs : Service-Clubs spenden 12.000 Euro für das Frauenhaus Rheydt
  • Die 39 Leichen waren am 23.
    Zwei Jahre nach Tod von Vietnamesen in Lkw : 24 Angeklagte in Belgien wegen Menschenhandel vor Gericht

Sind die 1000 Euro auf dem Konto eingegangen, ist es wichtig, alle Belege zu sammeln, um bis zum 28. Februar 2022 nachweisen zu können, dass das Geld zweckgebunden eingesetzt wurde. 20 Prozent der Summe können dabei auch für Arbeitsstunden genutzt werden, etwa für Servicekräfte, die auf einem Fest unterstützen. Mit den 1000 Euro dürfen allerdings nicht grundsätzlich anfallende Kosten gedeckt werden, wie Miete oder Internetgebühren.

Bislang sind erst eine Handvoll Anträge aus Remscheid eingegangen. Die Stadt hofft nun, dass das Förderprogramm die ehrenamtlichen Vereine oder Institutionen anregt, kreative und gemeinnützige Projekte ins Leben zu rufen, damit die Adventszeit für alle dieses Jahr besonders besinnlich wird.

Kontakt Jutta Velte, Telefon 0 21 91/16 25 47 oder E-Mail (Jutta.velte@remscheid.de).

(daf)