„My Viertel“ vertritt Remscheid beim Biathlon-Finale in Ruhpolding

Offene Bergische Meisterschaften : „My Viertel“ vertritt Remscheid beim Biathlon-Finale

Sportlich ging es am Sonntag in der Innenstadt zu: Bei knackigen Temperaturen um den Gefrierpunkt duellierten sich wettbewerbsfreudige Remscheider bei der nunmehr dritten Biathlon-Meisterschaft auf der Alleestraße.

Sieben Teams traten beim Staffelrennen an, stadtbekannte Persönlichkeiten stellten sich den Herausforderungen beim Promi-Biathlon.

Das Angebot auf der Alleestraße wurde diesmal rege angenommen, berichtete Ralf Wieber von der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Alleestraße, Organisator des sportlichen Spektakels: „Im vergangenen Jahr hatten sich nur zwei Staffeln angemeldet, diesmal hatten wir sogar sieben.“ Von den sieben Teams setzte sich „MyViertel“ erfolgreich durch und wird Anfang Februar 2020 am Tour-Finale in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding die Fahne für Remscheid hochhalten.

Der Zuspruch steige von Jahr zu Jahr. Besonders interessant wurde es für die Passanten, die hauptsächlich den verkaufsoffenen Sonntag für eine ausgiebige Shoppingtour nutzten, allerdings mit dem Promi-Biathlon. Talkmaster Horst Kläuser trat gegen Bürgermeister Kai Kaltwasser (CDU) an. Vorjahressieger und Stadtsparkassen-Vorstandsmitglied Herbert Thelen versuchte sein Glück gegen Allee-Center-Manager Nelson Vlijt. Und auch die beiden Remscheider Landtagsabgeordneten Jens-Peter Nettekoven (CDU) und Sven Wolf (SPD) stellten sich der sportlichen Herausforderung.

Kläuser und Kaltwasser zeigten sich motiviert, wobei der Bürgermeister die 400 Meter-Skilanglauf auf dem Gerät schneller absolvierte. Leicht benebelt von den Anstrengungen, ließ er sich Zeit, um Luft zu schnappen, ehe er zum Gewehr griff, um möglichst viele der fünf Ziele zu treffen. In Kaltwassers Atempause legte Kläuser nach und zog gleich. Schnaufend versuchten beide, ein ruhiges Händchen zu wahren. Vergebens. Kein einziger Schuss gelang.

Herbert Thelen musste sich nach seiner guten Performance im vergangenen Jahr überraschend dem Center-Manager geschlagen geben. Thelen, der zwar die 400 Meter schneller zurücklegte als sein Kontrahent, traf lediglich einmal, während Vlijt zwei Treffer gelangen. Beim Duell der Landtagsabgeordneten gewann der Vorjahresdritte Nettekoven als erfahrener Berufssoldat. Langsamer beim Langlauf, dafür treffsicherer mit drei gelungenen Schüssen gegenüber dem einen Treffer von Sven Wolf.

Mehr von RP ONLINE