1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Morgen wird's weihnachtlich im Dorf

Remscheid : Morgen wird's weihnachtlich im Dorf

Zum 34. Mal eröffnet am Sonntag der Lüttringhauser Weihnachtsmarkt die Reihe der ideellen Märkte in Remscheid. Lennep und die Innenstadt werden noch folgen.

49 Schulen, Vereine, Kindertagesstätten, Institutionen und private Initiativen machen aus dem "Dorf" eine bunte, vorweihnachtliche Budenstadt. Über die Gertenbachstraße bis zum Ludwig-Steil-Platz ziehen sich die Stände, an denen viele kulinarische Genüsse und adventliche Bastelarbeiten und Geschenkartikel den Schwerpunkt des Angebots bilden.

Um 11 Uhr wird der Markt von Oberbürgermeisterin Beate Wilding auf der Bühne an der Tannenbergstraße/Ecke Gertenbachstraße eröffnet. Hier wird auch ein Teil des Rahmenprogramms stattfinden, das in Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Lüttringhausen, der katholischen Kirchengemeinde St. Bonaventura-Heilig Kreuz, der Evangelischen Kirchengemeinde bei der Stiftung Tannenhof und dem Heimatbund auf die Beine gestellt wird. Weitere elf Gruppen werden auf der Bühne und ab 13 Uhr im 45-Minuten-Takt auch in der Stadtkirche für besinnliche Momente sorgen. Zu Musik, Lesung, Chorgesang und um 15.15 Uhr zu einer kleinen Kirchenführung mit Gemeindepfarrer Hans Pitsch sind die Marktbesucher herzlich eingeladen. Ab 16.45 Uhr beendet das offene Singen mit dem katholischen Kirchenmusiker Peter Bonzelet die Veranstaltungen in der Kirche.

  • Auch auf der Lüttringhauser Straße nahe
    Radwegmarkierungen in Remscheid-Lennep : Kompromiss für Rad, Auto und Fußgänger
  • Der 36-jährige Matthias Kirch (links) und
    Neuer Verein in Dabringhausen gegründet : „Dorf-Kultur“ plant bereits fix für 2021
  • (Symbolbild)
    Innenstadt in Neuss : Grünflächenarbeiter mit Pfefferspray angegriffen

Es wurden Plakate gedruckt und verteilt, auf denen das Traditionsereignis im Umkreis angekündigt wird. Die Anwohner erhielten Handzettel, mit denen sie gebeten wurden, bis zum Abbau ihre Autos um die Ecke statt vor der Tür zu parken.

(RP)