1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Missbrauch in Remscheid: Wohnung mit Datenspürhund durchsucht

Missbrauch in Remscheid : Wohnung mit Datenspürhund durchsucht

Mit Datenspürhund „Odin" ist am Sonntag die Wohnung eines 32-Jährigen erneut durchsucht worden. Dem Remscheider wird vorgeworfen, einen mittlerweile 13-jährigen Jungen mehrfach schwerwiegend sexuell missbraucht zu haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde am Sonntag die Wohnung des Tatverdächtigen erneut durchsucht. Dazu kam ein Hundeführer mit Datenspürhund „Odin" zum Einsatz. Während der mehrstündigen Suche in der Wohnung konnte er mehrere weitere Datenträger erschnüffeln.

Bereits am vergangenen Donnerstag hatte die Polizei den 32-jährigen Mann in Remscheid festgenommen. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt und sitzt in U-Haft. Ihm wird vorgeworfen, sich an zumindest einem Kind sexuell vergangen zu haben.

Die Aufbereitung der Daten für die spätere Sichtung und Auswertung führt die Polizei durch. Die Ermittlungen dauern an.