1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Mietzuschuss für Remscheider Auszubildende

GEWAG in Remscheid : Mietzuschuss für Auszubildende

In einer neuen Aktion richtet sich die Remscheider Wohnungsaktiengesellschaft GEWAG gezielt an Auszubildende. Ihnen winken Unterstützung bei der Miete, ein Gutschein und freies Internet – und das für die Dauer der Ausbildung.

Er ist eine der ersten wichtigen Zäsuren im Leben junger Menschen: der Start ins Berufsleben mit dem Beginn einer Ausbildung. In gewisser Weise beginnt dann nämlich endgültig der Ernst des Lebens – nicht nur weil die Azubis ab dann jeden Morgen zu einer Arbeitsstelle gehen müssen. Sondern auch weil viele von ihnen dann zum ersten Mal in einer eigenen Wohnung und in eigener Verantwortung – auch für die Kosten – leben. Nun ist ein Azubi-Gehalt selten so hoch, dass man sich direkt eine schöne Wohnung leisten kann.

An diesem Punkt hat die Remscheider GEWAG angesetzt. Bei der Wohnungsaktiengesellschaft habe man darüber nachgedacht, was man für junge Leute machen könnte, erzählt Vorstand Oliver Gabrian. „Das ist bei mir auch aus der eigenen Erfahrung heraus, da meine Tochter gerade ihre Ausbildung in Münster begonnen hat“, sagt Gabrian. Die Aktion „Azubi-Wohnen“ war geboren. „Es geht konkret darum, jungen Menschen beim Start ins Berufsleben zu helfen“, sagt Projektleiter Thomas Kühn. Als Schritt in die Unabhängigkeit und Abschied vom „Hotel Mama“ bezeichnet es Gabrian augenzwinkernd.

Das Angebot ist attraktiv, gerade eben auch, weil die Kosten für die erste eigene Wohnung überschaubar bleiben müssten. „Wenn die Azubis bei uns eine Wohnung anmieten, bekommen sie jeden Monat 50 Euro Mietzuschuss, ein Startergutschein in Höhe von 100 Euro und kostenfreies WLan in der Wohnung“, zählt der GEWAG-Vorstand die Vorteile auf. Und ergänzt: „Das Angebot bezieht sich auf die gesamte Zeit der Ausbildung.“

Ein weiteres Ziel der Aktion sei es, den Standort Remscheid für Auszubildende attraktiver zu gestalten. „So ist es vielleicht möglich, junge Menschen in der Stadt zu halten“, sagt Gabrian. Um die Aktion direkt bekannter zu machen, habe die GEWAG über 2240 Remscheider Betriebe angeschrieben. „Und wir haben auch die ersten Rückmeldungen erhalten, die allesamt positiv waren“, sagt der GEWAG-Vorstand. Lanciert sei die Aktion zum Start in das Ausbildungsjahr. Am ersten Wochenende habe es bereits 15 Anfragen gegeben.

Gabrian gehe von einer Win-Win-Win-Situation aus. „Für uns als Dienstleister ist es natürlich eine Gelegenheit, auf uns und unsere Angebote aufmerksam zu machen, für die Azubis ist es eine gute und günstige Möglichkeit, eine eigene Wohnung zu beziehen – und auch die Ausbildungsbetriebe haben es so vielleicht leichter, Nachwuchs für das Unternehmen zu finden“, sagt er. Denn oft sei es nicht mehr nur der Ausbildungsplatz, der den jungen Menschen wichtig sei. „Bei vielen beeinflusst auch das Drumherum – eben etwa eine günstige Azubi-Wohnung – die Entscheidung für oder gegen eine Stadt“, sagt der GEWAG-Vorstand.

Als größter Anbieter von Mietswohnungen in Remscheid verfügt die GEWAG über rund 6200 Wohnungen in Remscheid und der Umgebung, alleine 5000 davon in der Stadt. „Das Angebot gilt für alle unsere Wohnungen, ob das kleine Ein-Zimmer-Appartement oder größere Einheiten“, sagt Gabrian. Letztere seien vor allem auch für Wohngemeinschaften attraktiv. Denn auch Azubi-WGs – analog zur klassischen Studenten-WG – seien möglich, betont Gabrian.  „Auf unserer Website können sich Interessierte durch unser Wohnungsangebot klicken“, sagt er.

Ein jedes neues Angebot steht und fällt letztlich mit der entsprechenden Nachfrage – oder deren Ausbleiben. Die Aktion „Azubi-Wohnen“ ist brandneu, wird sich erst einmal behaupten müssen und ist zunächst einmal auf das aktuelle Ausbildungsjahr angelehnt. Dennoch sehe er ein großes Potenzial. „Es ist aber auf jeden Fall ein Angebot, das es nicht überall gibt. Wir werden jetzt erst einmal Erfahrungen und Rückmeldungen sammeln und dann sehen, wie es künftig damit weitergehen wird“, sagt Gabrian. Er sei indes zuversichtlich, dass es gut angenommen werde.