1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Michael Eller in Remscheid: „Es wird ein Abend voller Gags“

Comedy in Remscheid : „Es wird ein Abend voller Gags“

Comedian Michael Eller tritt am Freitag, 20 Uhr, mit seinem neuen Programm „Gefährlich ehrlich“ im Lenneper Rotationstheater auf. Im Interview spricht er über Ehrlichkeit und sagt, wie viel Corona Comedy verträgt.

Herr Eller, warum ist es denn gefährlich, ehrlich zu sein? Oder sind Sie einfach nur gefährlich ehrlich?

Michael Eller Wären wir alle immer ganz ehrlich, wäre die Welt kein besserer Ort, so glaube ich. Im Gegenteil! Dafür liefert mein neues Programm gute Beispiele, gibt aber auch Tipps, wie man sich da durchlarviert, ohne alle sozialen Kontakte zu verprellen. Aber ich beziehe auch gefährlich ehrlich Stellung zu den Themen, die mich umtreiben.

Wann haben Sie zuletzt geschwindelt?

Eller Ich denke, das war irgendwann zwischen unlängst und neulich.

Glauben Sie, bedingungslose Ehrlichkeit kann im Alltag funktionieren?

Eller Nicht ohne Opfer. Sie ist aber auch kein erstrebenswertes Ziel, denn der Preis ist zu hoch. Es liegt allerdings viel Potenzial für Komik drin, wenn man das Thema aus meinem Blickwinkel heraus beobachtet.

Muss sich das Publikum im Rotationstheater auch auf gefährliche Enthüllungen aus Ihrem Privatleben vorbereiten?

Eller Ob das Publikum sich darauf vorbereitet oder nicht, ändert nichts daran, dass ich ihm diese Enthüllungen sowieso serviere. Ich lasse das Publikum offen reingucken in mein Hirn und meine Sicht auf die Dinge – ganz ehrlich!

Wie lange waren Sie jetzt nicht mehr auf einer Bühne?

Eller Ab und zu konnte ich auftreten, ich hatte einige wenige Auftritte, so etwa ab Mai und Juni. Ich habe auch Shows mit tollen Kollegen im Autokino organisiert und moderiert. Aber es war insgesamt eine sehr magere Zeit. Vor allem auch ohne die Möglichkeit, Teile des neuen Programms auszuprobieren. Es ist also noch eine sehr experimentelle, spannende Phase des Programms, in der ich mich im Moment befinde.

Kennen Sie das Lenneper Rotationstheater schon von früheren Auftritten?

Eller Ja, ich habe tatsächlich schon zwei Programme im Rotationstheater gespielt – und beide Auftritte waren tolle Abende.

Wie viel Corona steckt in ihrem neuen Programm?

Eller Nicht sehr viel, nein. Aber ganz an dem Thema vorbei komme auch ich natürlich nicht. Immerhin ist Corona ja auch ein Thema, das uns alle – und zwar tatsächlich ausnahmslos – betrifft.

Sollte die Pandemie auch in Comedy thematisiert werden?

Eller In diesem Bereich gibt es für mich kein Richtig oder Falsch. Mein persönlicher Ansporn bei meinen Auftritten ist allerdings eher, das ganze Thema einfach mal für 90 Minuten auszusperren und Menschen zum Lachen und abschalten zu bringen. Und – ganz nebenbei – mich selbst übrigens auch.

Worauf kann sich das Publikum am Freitagabend freuen?

Eller Auf einen Abend voller Gags und absurder Gedankengänge. Und zwischendurch gibt es dann auch mal den Humor mit der eher groben Kelle serviert. Alles ist dabei ganz neu – und so genau weiß ich selbst vorher auch noch nicht, was bei meinem Auftritt so alles passieren wird . . .