Remscheid: Linke nennt Verwaltung kunstfeindlich

Remscheid : Linke nennt Verwaltung kunstfeindlich

Fritz Beinersdorf, Fraktionsvorsitzender der Linken, hat den Abschnitt der Vorlage zum Seniorenbüro kritisiert, der sich mit den Ausstellungsmöglichkeiten beschäftigt. Im Seniorenbüro am Markt sollen neben Beratungen auch Kunstausstellungen gezeigt werden. Unter anderem stellte Kulturdezernent Christian Henkelmann Bezüge zu den Künstlern Gerd Arntz, Teo Otto und Johann Peter Hasenclever her. "Mir ist egal, ob Pro Arte dort Bilder an die Wände hängt.

Was mir nicht egal ist, dass in der Vorlage Arntz, Otto und Hasenclever in der Argumentation missbraucht werden", sagte Beinersdorf. Dass die Künstler in Archiven und Magazinen verstauben und keinen Platz im öffentlichen Raum einnehmen, belege ein weiteres Mal die Kunst- und Kulturfeindlichkeit von großen Teilen der Verwaltung, sagte Beinersdorf.

(cip)
Mehr von RP ONLINE