Remscheid: Lerngruppen an Gymnasien

Remscheid: Lerngruppen an Gymnasien

Ein Hoffnungsschimmer für die Elterninitiative Gemeinsamer Unterricht: Die Remscheider Gymnasien haben sich bereit erklärt, ab dem nächsten Schuljahr integrative Lerngruppen einzurichten.

Dies teilte Jörg Biermann, Leiter des Schulverwaltungsamtes, auf Nachfrage der BM mit. Dadurch könnten Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf ab Sekundarstufe 1 diese Schulform zu besuchen. Voraussetzung sei allerdings, dass das Land die personellen Voraussetzungen dafür schafft.

Gesamt- und Realschulen wollen ab dem übernächsten Schuljahr mitziehen. Fest stehe, dass die Hauptschulen (Wilhelmstraße: zwei, Rosenhügel: eine) integrative Gruppen einrichten. Seit Monaten kämpft die Elterninitiative um bessere Bildungschancen für Kinder mit Handicap.

(RP)