1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: Kommentar: Endlich tut sich was

Remscheid : Kommentar: Endlich tut sich was

Lange Zeit hatte man den Eindruck, dass das Schicksal der Innenstadt der Ratsmehrheit egal ist. Selbst die Öffnung der unteren Alleestraße – immerhin auf Betreiben der FDP ein Teil des Koalitionspapiers – wurde als lästige Pflichtaufgabe erst halbherzig, dann gar nicht mehr verfolgt.

Einzig die Wählergemeinschaft blieb am Ball, konnte alleine aber nichts ausrichten. Der Auftrag der "Ampel" an die Stadtspitze, sich um die Zukunft der Innenstadt zu kümmern kommt also unerwartet, ist aber gleichwohl erfreulich. Wächst doch damit die Hoffnung, dass es neben der ISG, dem Marketingrat und den Wirtschaftsjunioren nun endlich auch einflussreiche politische Unterstützung für dieses Thema gibt. Bis zum August sollen Antworten vorliegen. Es wird höchste Zeit.

(RP)