1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

„Kleines Rennen“ endet mit schwerem Unfall

Hückeswagener schwer verletzt : „Kleines Rennen“ endet mit schwerem Unfall

Ein Hückeswagener hat sich am Samstag bei einem Unfall auf der K1 in Steffenshagen schwer verletzt. Zwei Männer seien ein „kleines Rennen“ gefahren, heißt es von der Polizei.

Der 19-Jährige fuhr um 00.43 Uhr mit seiner Suzuki vor dem VW Golf eines 21-jährigen Remscheiders in Richtung Remscheid. Die Männer, die sich kannten, fuhren bereits seit Hückeswagen hintereinander her. Kurz vor der Kreuzung Braßhagen / K1 wollte der Golffahrer den Motorradfahrer überholen, heißt es von der Polizei.

In diesem Moment bremste der Kradfahrer jedoch ab, um nach links in die Straße Braßhagen abzubiegen. Der Golffahrer reagierte zu spät und fuhr auf. Der 19-Jährige wurde auf das Auto geladen. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Nach ersten Ermittlungen sei davon auszugehen, dass die Unfallbeteiligten mit überhöhter Geschwindigkeit fuhren. Sie seien ein „kleines Rennen gefahren“, heißt es vonseiten der Polizei. Die Beamten stellten beide Führerscheine sicher.