Remscheid: Hoher Schaden durch Einbrecher im Rathaus

Remscheid: Hoher Schaden durch Einbrecher im Rathaus

Nach einem Einbruch unbekannter Täter ins Remscheider Rathaus geht die Polizei von einem beträchtlichen Schaden aus. Die Diebe gelangten ins Haus, indem sie gewaltsam ein Fenster aufbrachen.

Dann brachen sie im Rathaus mehrere Türen zu Büros auf und suchten dort nach Geld und Wertgegenständen. Dabei beschädigten sie unter anderem eine Glasvitrine, in der Gastgeschenke aus den Partnerstädten Remscheids ausgestellt sind. So wurden kleine Figuren aus Remscheids anatolischer Partnerstadt Kirsehir entwendet. Die wertvollste Beute dürfte der Beamer sein, der aus dem Bereich der Sitzungssäle des Rates im zweiten Obergeschoss entwendet wurde. Die Polizei sicherte gestern Spuren im Rathaus. Der Einbruch muss im Zeitraum zwischen 21 Uhr am Dienstag und 6.10 Uhr am gestrigen Mittwoch stattgefunden haben.

An der Alleestraße schlugen zwei Männer die Schaufensterscheibe eines Brillengeschäfts ein und entwendeten Brillengestelle. Passanten riefen die Polizei, die kurze Zeit später einen der Männer (32) vorläufig festnahm. Seinen Komplizen (42) stellten die Beamten wenig später in der Nähe des Geschäfts.

(hr)