Remscheid: Heiße Rhythmen und Lieder der Sehnsucht

Remscheid: Heiße Rhythmen und Lieder der Sehnsucht

Gitarrist Kai Heumann und Musikerkollege Burkhardt Heßler spielten im F(l)airwelt-Laden.

Zu einer musikalischen Reise nach Lateinamerika entführten am Freitagabend Gitarrist Kai Heumann und Musikerkollege Burkhardt Heßler an Keyboard und Melodika. Im Flair-Weltladen spielten sie ihr grandioses Programm "Pura Vida - Das pure Leben", gespickt mit heißen Rhythmen aus Argentinien, Brasilien und Cuba.

Es gibt kaum etwas Besseres als zwei virtuosen Musikern dabei zuzusehen, wie sie beim Spielen ihrer Instrumente aufblühen und das Ergebnis dieser wunderbaren Verschmelzung zu hören. In diesen Genuss kamen rund 30 Gäste im damit vollbesetzten kleinen, aber gemütlichen Flair-Weltladen.

Kai Heuman und Burkhardt Heßler feierten dort ihr Comeback als starkes Duo mit ihrem ebenso starken Programm über eine Lebensfreude, die es so nur in Lateinamerika gibt.

Heiße Rhythmen, wohlige Melodien, Lieder über Sehnsucht, Herzschmerz und Leidenschaft, über Freude und Spaß am Leben. Allein beim Zuhören reisten die Gedanken mit Samba und Bossa Nova an die sandigen Strände der Copacabana, schlenderten beim Bolero durch die Straßen Havannas oder tanzten Tango in den bunten Gassen Buenos Aires', zu Astor Piazzollas Meisterwerken. Die Besucher schlossen zum Teil die Augen in die Augen und sie bewegten sanft ihren Kopf zur Musik.

Heumann, seines Zeichens anerkannter Konzertgitarrist und Inhaber des Gitarrenzentrums in Lennep, strich und zupfte leidenschaftlich an den Saiten seiner Akustikgitarre, während sich Vollblutmusiker Heßler als Multitalent an Piano, Melodika und Cajon bewies. Eine unendliche Spielfreude war den versierten Musikern auch nach vielen Jahren des Zusammenspiels anzumerken. Mit Elan bediente Heßler die Tasten an seinem Keyboard, begleitete sich gleichzeitig rhythmisch am hölzernen Schlagwerk, auf dem er saß.

Gemeinsam mit Heumann bildeten sie eine wunderbare Symbiose. Heßler brachte zudem sein Improvisationstalent und eine Hauch Jazz mit ein. Heumann sang hin und wieder einige Stücke auf Spanisch und versetzte die Zuhörer in romantische Stimmung. Alles in allem ein grandioser Abend mit großartigen Musikern.

(RP)