Lust Auf Kochen: Gefüllte Frikadellen mit delikater Füllung

Lust Auf Kochen : Gefüllte Frikadellen mit delikater Füllung

Chefkoch Kai Paulus gibt der deutschen Frikadelle ein kräftiges Innenleben: Bärlauchpesto und Tomatensugo als Begleiter.

Diesmal verbindet Kai Paulus, Chef des Restaurants Villa Paulus (Foto), eines der liebsten Gerichte der Deutschen mit Bärlauch, dessen Saison jetzt beginnt und der sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Frikadellen mit Bärlauch

Zutaten für vier Personen

Zutaten Frikadellen: 6 Petersilienzweige, 600 g gemischtes Hackfleisch, 2 Eier, 20 g Semmelbrösel, 150 g Ricotta, Salz, Pfeffer, 20 g Pinienkerne, 2 Tl Bärlauchpaste (ca. 50 Gramm Bärlauch klein schneiden und mit ca. zwei EL Olivenöl pürieren, bei Bedarf mehr Öl nehmen), 4 El Olivenöl.

Zutaten Tomatensugo: 100 g Staudensellerie, 150 g Schalotten, 80 g Möhren, 3 Knoblauchzehen, 1 Dose geschälte Tomaten, 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker.

Zubereitung: Die Petersilienblätter fein hacken, dann mit Hack, Eiern, Bröseln und 50 g Ricotta vermengen, anschließend salzen und pfeffern. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen und dann fein mahlen, anschließend mit dem restlichen Ricotta und der Bärlauchpaste mischen und auch mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hackfleischmischung in zwölf Portionen teilen. In jede Portion eine Vertiefung drücken, mit jeweils 1 Tl Ricotta - Bärlauchmasse füllen und zu Buletten formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Buletten bei mittlerer Hitze rundum ca. 2 Minuten anbraten. Für den Sugo den Sellerie putzen, waschen, Fäden entfernen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Schalotten und die Möhren schälen und fein würfeln. Den Knoblauch pellen und fein hacken. Die geschälten Tomaten im Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen, dann die Tomaten grob würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, darin die Schalotten bei mittlerer Hitze fünf Minuten ohne Farbe dünsten. Nun Sellerie, Möhren und Knoblauch zugeben und weitere zwei Minuten mitdünsten. Dann die Tomaten samt Saft dazugeben und offen unter Rühren weitere fünfzehn Minuten kochen. Zum Abschluss mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Nun die Buletten in den Tomatensugo hineinlegen und zugedeckt 10-12 Minuten garen lassen.

Dazu passt mit Olivenöl, Meersalz und Rosmarin gegrilltes Baguette.

Kai Paulus

(RP)
Mehr von RP ONLINE