Wuppertal: Junior Uni trauert um Ina Krumsiek

Wuppertal: Junior Uni trauert um Ina Krumsiek

Die Geschäftsführerin hat die Einrichtung mit aufgebaut und geprägt.

Mit großer Trauer hat die Junior Uni den Tod ihrer Geschäftsführerin Ina Krumsiek bekanntgegeben. Die promovierte Sozialwissenschaftlerin ist am 8. Juni im Alter von 48 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Der Aufbau der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land und die Sicherung der hohen Qualität der Kurse sei für Ina Krumsiek zum Lebenswerk geworden, heißt es von der Junior Uni. Junior Uni-Gründer Prof. Ernst-Andreas Ziegler sagt: "Sie war grandios. Sie hat die Junior Uni von Anfang an mit großer Leidenschaft mit aufgebaut."

Wichtig sei ihr vor allem gewesen, die Junior Uni stetig weiterzuentwickeln, innovative Bildungskonzepte und Kooperationsmodelle zu erforschen und zu etablieren. "Das hat bleibenden Wert und wird in ihrem Sinne weitergeführt", betont Ernst-Andreas Ziegler. Vieles trage ihre Handschrift - etwa das grafische Erscheinungsbild und zahllose ästhetische Details im Gebäude. "Design auf höchstem Niveau war für sie unverzichtbar."

Ina Krumsiek wurde in Ulm in eine Designer-Familie geboren. Nach Studium und Promotion engagierte sie sich in der Schweiz für Kinder, die besondere Förderung benötigten: sowohl behinderte als auch besonders begabte. Sie arbeitete für verschiedene IHK in NRW, lehrte an der Uni Münster und war fasziniert, als sie von der Vision der Junior Uni hörte.

  • Wuppertal : Eine Cragg-Skulptur für den Vorplatz der Junior Uni

Mit deren Gründung 2008 wurde sie die erste hauptamtliche Mitarbeiterin. Ernst-Andreas Ziegler: "Ina Krumsiek war die absolute Idealbesetzung. Sie war klug, entscheidungsfreudig, führungsstark und sehr charmant." Sie übernahm stetig mehr Verantwortung, wurde Prokuristin, 2014 Mitgeschäftsführerin. Mit Prokuristin Ariane Staab kümmerte sie sich in den vergangenen Jahren vor allem um die operative Führung.

Von Seiten der Junior Uni heißt es: "Sie selbst und alle, die ihr nahestanden, hatten bis zuletzt auf das Wunder gehofft, sie würde den tückischen Krebs besiegen. Ina Krumsiek hinterlässt zwei Söhne im Alter von 12 und 14 Jahren. Vor allem ihnen, ihrem Mann und ihrer gesamten Familie gilt tiefes Mitgefühl."

In tiefer Trauer um sie würde das Junior Uni-Team am liebsten die anstehenden Feiern zum zehnjährigen Bestehen ausfallen lassen. "Doch das hätte sie keinesfalls gebilligt", ist das Team überzeugt. "Deshalb machen wir professionell weiter - so schwer das fällt."

(red)