Wuppertal: In 2018 feiert Wuppertal kräftig weiter

Wuppertal: In 2018 feiert Wuppertal kräftig weiter

Rosensonntagszug, Luisenfest, Vohwinkeler Flohmarkt, Bleicherfest, Schwebebahn-Lauf, Elberfelder Cocktail und noch viel mehr in den Stadtteilen: Diese Termine im neuen Jahr sollten Sie sich schon einmal vormerken.

"Wir haben tüchtig gefeiert", befand Oberbürgermeister Andreas Mucke zum abgelaufenen Jahr - und hat damit quasi schon einen Ausblick gegeben. Denn auch 2018 liegen viele Feste vor den Wuppertalern und ihren Gästen. Hier eine Auswahl von Veranstaltungen, die bereits feststehen - sicher werden in den Stadtteilen zahlreiche weitere Feste von Vereinen, Kirchengemeinden, Unternehmen und Initiativen hinzukommen.

Der Veranstaltungsreigen beginnt mit einem buchstäblichen Glanzlicht, wenn bei den Lichterwegen Ostersbaum am 6. Februar erneut hunderte Menschen Treppen und Wege beleuchten. In derselben Woche nähert sich die fünfte Jahreszeit ihrem Höhepunkt: Am 11. Februar zieht ab 13.30 Uhr der traditionelle Rosensonntagszug durchs Tal, vorgesehener Start ist um 12 Uhr am Kreisverkehr Neuenteich.

Im März ist der Historische Handwerkermarkt im Bergischen geplant, und zwar am Wochenende 9. bis 11. März auf dem Barmer Johannes-Rau-Platz. Am Sonntag, 22. April, gibt es die regionale Fahrradmesse Bergische Velo, initiiert vom ADFC und Wuppertaler Fahrradhändlern, Start ist um 10 Uhr am Mirker Bahnhof.

Anfang Mai findet im Elberfelder Zentrum das Street Food und Music Festival statt, vorgesehener Zeitraum ist Donnerstag, 10., bis Sonntag, 13. Mai, auf dem Laurentiusplatz. Zur selben Zeit gibt es im Wuppertaler Westen den Markt für Modestoffe, "Tuchfühlung", in der Lüntenbeck.

Der Sonnborner Trödel- und Klöngelsmarkt im Mai ist alljährlich der erste große Wuppertaler Flohmarkt: "Momentan steht noch nicht fest, ob es der letzte Samstag im Mai wird oder eher eine Woche zuvor", sagt Ricarda Hens vom Organisatoren-Team. Der Markt werde aber in bewährter Weise auf der Sonnborner Straße stattfinden.

Ende Mai lockt Barmen Live wieder die Massen in die östliche City: Beginn ist am Donnerstag, 31. Mai. "Dat Fest mit alles", inklusive Karussells, Show und Musik, endet am Sonntag, 3. Juni. Am Sonntag, 10. Juni, ist in Ronsdorf Bürgerfest und Kirmes am Ascheweg.

  • Wuppertal : Ein Bummel auf der Vohwinkeler Trödelmeile

Eine große, treue Fangemeinde hat das Luisenfest in Elberfelds Ausgehviertel, "Termin ist diesmal Sonntag, 10. Juni", kündigt Frank Stausberg von der IG Luisenstraße an. Das nicht minder beliebte Ölbergfest startet am Samstag, 16. Juni, offizieller Beginn ist um 10 Uhr auf dem Otto-Böhne-Platz. Zeitgleich findet in Barmen auf dem Johannes-Rau-Platz der Christopher-Street-Day statt. Beginn: 13 Uhr. Zur Bierbörse laden die Barmer vom 22. bis 24. Juni ins Barmer Zentrum ein, es ist bereits die vierte Auflage.

Der größte Sommer-Trödelmarkt weit und breit ist das Heckinghauser Bleicherfest. Es findet am 24. Juni zum 43. Mal statt. Gehandelt wird ab dem frühen Morgen, offizieller Start ist um 11 Uhr. Am selben Tag gibt es das Kinder- und Familienfest auf der Hardt, Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Elisenhöhe.

Der Schwebebahn-Lauf startet am Sonntag, 1. Juli, um 9 Uhr. Start und Ziel ist das Opernhaus. Elberfelder Cocktail heißt das sommerliche Fest rund um Neumarkt, Herzog- und Kasinostraße. Es ist für Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli geplant. Im August wird in Barmen das Winzerfest gefeiert, vom 3. bis 5. August, und nur wenige Tage später wird es auf dem Johannes-Rau-Platz noch sommerlicher: "Barmen karibisch" geht vom 9. bis 12. August bereits in die fünfte Runde.

Immer im September ist Wuppertal 24 Stunden live ein Besucher-Magnet, wenn Dutzende Einrichtungen, Unternehmen und Organisationen der Öffentlichkeit die Türen öffnen. Am Freitag, 7. September, geht es um 15 Uhr los.

Ein fester Termin im Veranstaltungskalender ist seit gut 40 Jahren der Vohwinkeler Flohmarkt, traditionell am letzten September-Sonntag auf der Kaiserstraße, Termin wäre also Sonntag, 30. September.

(RP)