1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Bauer sucht Frau: Ex-Lenneper zwischen Eukalyptus und Liebeschaos

Bauer sucht Frau : Ex-Lenneper zwischen Eukalyptus und Liebeschaos

Bauer sucht Frau" ist nun auch in Remscheid angekommen. Der Lenneper Peter (54) nimmt an der zehnten Staffel der RTL-Doku, die am Montag (20.15 Uhr) beginnt, teil. Fragt man in Remscheid nach, was die Kollegen auf den Bauernhöfen davon halten, bekommt man zu hören: "Peter wer???"

Liegt daran, dass der künftige TV-Star im Trash-Programm bereits vor Jahren ausgewandert ist. Das Spezialgebiet des gelernten Gärtners sind Eukalyptus- und Piniengewächse. Davon besitzt er 3,5 Hektar. Zusätzlich darf er sieben Oliven- und drei Zitronenbäume sein Eigen nennen. Da solche exotischen Gewächse in Remscheid eher schwierig zu bewirten sind, ist der gelernte Gärtner bereits vor acht Jahren nach Portugal ausgewandert.

Damals war der 1,86 Meter große Landwirt sogar liiert. Seine Partnerin kam ihm im Laufe der Jahre leider abhanden. Seit zwei Jahren ist er - bis auf seine zwei Pferde, einen Hund sowie eine Katze - alleine und will das ändern. "Ich möchte mich endlich wieder verlieben und kein einsamer Bauer mehr sein", sagt er. Doch da kommt natürlich RTL mit der Kuppel-Show "Bauer sucht Frau" und Möchtegern-Fee Inka Bause zu Hilfe.

Glaubt man der Internetseite des Senders, so steht die gute Absicht an erster Stelle der Unterhaltungsshow. Und so wirbt die Redaktion mit den Kindern, die aus bei "Bauer sucht Frau" entstandnen Verbindungen stammen - sieben Stück an der Zahl. RTL, der Amor unter den TV-Sendern, verhilft also zahlreichen Bauern zum Liebesglück - egal ob nun in Remscheid oder Portugal. Dabei war die Wahl des Wohnorts für den Ex-Lenneper und seinen Fernsehauftritt wohl gar nicht so unwichtig für die Entscheidung des Senders.

  • "Bauer sucht Frau" : Dieter verlässt Renate kurz vor der Hochzeit
  • RTL-Sendung : "Bauer sucht Frau" 2014: Diese Kandidaten wollen sich verlieben
  • Unfall in Remscheid : 15-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Denn nach bereits neun Jahren Kuppel-Action, wilden Knutschereien im Pool und homosexuellen Paaren muss doch einfach etwas Neues her! Perfekt, denn "Bauer sucht Frau" wird durch Peter "international". Inka Bause, bekannt durch ihre "geistreichen" Kommentare zur Show, freut sich besonders, dass ihre Sendung so weltoffen ist. Als zweiter "Ausländer" sei sogar noch ein Südtiroler dabei. Da wird der Auftrag, die große Liebe für die Bauern zu finden, doch fast zur Nebensache.

Kerstin oder Maria? Spannend ist auf alle Fälle, für welche Frau sich Peter entscheidet und welche Aufgaben sie auf dem Hof bekommen wird. Sonst mussten die Bewerberinnen meistens Kühe melken, um ihre bäuerlichen Qualitäten unter Beweis zu stellen. Vielleicht steht ja dieses Mal Zitronenauspressen auf der Tagesordnung.

Ab Montag kann das Publikum erleben, ob der Ex-Lenneper eine Frau zum Kuscheln und für die Mithilfe auf dem Eukalyptushof finden wird. Und wer weiß, vielleicht lässt sich der künftige Fernsehstar demnächst ja auch einmal in seiner alten Heimat blicken, um seiner neuen Frau seine Wurzeln zu zeigen.

(RP)