Remscheid: Eberhardstraße - Anlieger dürfen Spiegel aufhängen

Remscheid: Eberhardstraße - Anlieger dürfen Spiegel aufhängen

Die Anlieger der Eberhardstraße 39 dürfen auf eigene Kosten einen Verkehrsspiegel aufstellen. Das soll ihnen die gefahrlose Ausfahrt auf die viel befahrene Straße erleichtern. Das hat die Bezirksvertretung Alt-Remscheid am Dienstagabend bei ihrer turnusmäßigen Sitzung entschieden.

Die Politiker setzten sich dabei über Bedenken der Stadtverwaltung hinweg. Das Ordnungsamt möchte einen Wildwuchs dieser Spiegel im Stadtgebiet verhindern und genehmigt sie nur im Ausnahmefall. Im Falle der Eberhardstraße vertritt das Ordnungsamt nach einer Ortsbesichtigung die Position, dass die Einsicht vom Grundstück auf die Straße ausreichend sei.

Die Stadt hat angekündigt, dass ein Verkehrsspiegel, der einige hundert Meter oberhalb an der Straße gegenüber dem Jugendzentrum "Gelbe Villa" aufgestellt wurde, bald abgebaut wird. Er sei ohne das Einverständnis der Stadt aufgestellt worden. Insgesamt gibt es 60 Spiegel im Stadtgebiet, berichtete Udo Wilde von den Technischen Betrieben der Stadt Remscheid (TBR) den Bezirksvertretern.

(hr)