Remscheid: Das wird wieder ein großer Ferienspaß

Remscheid: Das wird wieder ein großer Ferienspaß

Aus fast 200 Angeboten können Kinder in den Sommerferien wählen und ihr Freizeitprogramm gestalten. 30 Anbieter beteiligen sich an dem vielfältigen Ferienprogramm, das für jede Altersklasse etwas bereithält.

Nicht mehr lange, dann gehen die Schüler in ihre großen Sommerferien. Sechs Wochen zum Verreisen, Ausschlafen und Spaß haben. Auch in der Stadt gibt es für Kinder und Jugendliche in dieser Zeit viel zu erleben, denn verschiedene Träger haben wieder ein buntes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Ausprobieren lohnt sich.

Aus fast 200 Angeboten können die Kids während der Ferien wählen und ihr Freizeitprogramm gestalten. Einige sind komplett kostenlos, für andere wird ein kleiner Unkostenbeitrag fällig. 30 Anbieter, von Jugendeinrichtungen und Jugendverbänden über Kirchengemeinden, Sportvereine und Kultureinrichtungen bis hin zu Initiativen und dem Fachdienst der Stadt, beteiligen sich an dem vielfältigen, integrativen und inklusiven Ferienprogramm, das für jede Altersklasse etwas bereithält.

Und das ist etwas Besonderes, betonte gestern Jugendamtsleiter Michael Ketterer: "So etwas gibt es nicht in vielen Städten, dass eine Vielfalt von Trägern mit unterschiedlichen Profilen und Menschen, die unterschiedlich beseelt sind, zusammen etwas für die Kinder ihrer Stadt anbieten. Als Pädagoge finde ich das großartig."

Der Remscheider Turnverein (RTV) etwa bietet Bewegung für jedermann an. "Unser Schwerpunkt liegt auf Schulkindern und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenen können mitmachen", sagte Vorstandsmitglied Daniela Gradante. Vom Bogen- und Kampfsport über verschiedene Tanzangebote bis hin zu Tagesausflügen ins Phantasialand, zu einem Ponyhof oder an die Bever sind geplant. "Was wir in diesem Jahr zum ersten Mal in unserer Halle anbieten werden, ist Bubble-Soccer. Und da sind wir sehr stolz drauf, dass wir das für einen sehr kleinen Preis tun können", sagte Gradante. Beim Bubble-Soccer handelt es sich um ein Fußballspiel, bei dem die Spieler in aufblasbaren Kugeln über den Platz laufen. Darüber hinaus bietet der RTV verschiedene Themenwochen und Schnupperstunden an, die Lust auf den Vereinssport machen sollen.

  • Leverkusen : Schöne Sommerferien!

Sportjugend und Sportamt werden wieder zu den beliebten Sommerspiel-Aktionen in verschiedenen Stadtteilen einladen. "Besonders freuen wir uns darauf, die Trendsportart Spikeball vorzustellen", sagte Katharina Jansen, Mitglied der Sportjugend. Bei dieser Trendsportart handelt es sich um eine Art Volleyball, die um ein benetztes Rondell - ähnlich wie ein kleines Trampolin - gespielt wird. "Ein aktives und wildes Spiel, das den Teamgeist fördert."

Die Natur-Schule Grund bietet über kleinere Workshops ökologische Erziehung an. Nachtwanderungen und Ausflüge in die Natur gehören dazu. Größere Reisen hat die Arbeitsgemeinschaft Jugendverbandsarbeit organisiert, zu denen Kirchengemeinden, Pfadfinder und CVJM gehören. Die meisten Freizeiten nach Holland und Frankreich seien längst ausgebucht, berichtete Rolf Haumann. Wenige Plätze gebe es noch für ein 14-tägiges Tandem-Projekt an der Côte d'Azur und in Lindau am Bodensee sowie für eine Jugendfreizeit für 16- bis 30-Jährige nach Spanien.

Die Arbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit stellt während der gesamten Schulferien ihre Häuser in den verschiedenen Stadtteilen zur Verfügung. Hier dürfen sich die Kinder austoben. Das Programm in chronologischer Reihenfolge (farblich nach Altersgruppen markiert) sowie alle weiteren Infos über Anbieter, Anmeldungen und Kosten gibt es online auf der Webseite der Stadt: www.remscheid.de

(sebu)
Mehr von RP ONLINE