1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Covid-19 – jetzt 70 Todesfälle in Remscheid

Zahlen zum Coronavirus : Covid-19 – jetzt 70 Todesfälle in Remscheid

Die Corona-Pandemie hat in Remscheid sieben weitere Todesopfer gefordert, meldet das städtische Gesundheitsamt am Freitag. Drei Frauen (90, 81 und 75 Jahre alt) und vier Männer (93, 84, 80, 72) sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit ist die Zahl der Corona-Toten auf 70 gestiegen.

Der Verwaltung zufolge sind derzeit 345 Remscheider mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich darum in häuslicher Quarantäne. Zudem leben 884 Personen isoliert, weil sie als Verdachtsfälle gelten. 25 Covid-19-Patienten müssen momentan im Krankenhaus behandelt werden, drei davon auf der Intensivstation, zwei müssen beatmet werden.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert, der die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche bezogen auf 100.000 Einwohner beschreibt, liegt am Freitag bei 201,2 (Vortag 204,8). Insgesamt sind bislang 2620 Bürger positiv auf das Coronavirus getestet worden, 2205 gelten mittlerweile als genesen.

Neue Quarantänemaßnahmen aufgrund von Corona-Fällen gab es in Remscheid jüngst am Berufskolleg Wirtschaft und an der Albert-Schweitzer-Realschule.

(red)