1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Coronavirus in Remscheid: Drei Corona-Patienten auf der Intensivstation

Coronavirus in Remscheid : Drei Patienten auf der Intensivstation

Nach dem ersten Todesfall durch das Coronavirus weitet sich in Remscheid die Pandemie weiter aus. Laut Stadt gibt es nun 59 Fälle, drei Personen liegen auf der Intensivstation.

Nachdem am Freitag ein 83-Jähriger mit multiplen Grunderkrankungen am Coronavirus gestorben ist, hat die Stadt Remscheid am Montagmorgen neue Zahlen bekannt gegeben. 59 Remscheider wurden bislang positiv getestet, 22 gelten bereits als genesen. Die Zahl der bekannten Verdachtsfälle in angeordneter häuslicher Quarantäne liegt bei 346 Personen.

Die Krankenhäuser vermelden zehn stationäre Verdachtsfälle, bei denen die Testergebnisse noch nicht vorliegen, und acht positiv getestete Personen, die sich in stationärer Behandlung befinden. Drei Personen befinden sich auf der Intensivstation, müssen jedoch nicht beatmet werden. Bei den Angaben aus dem Krankenhausbereich muss es sich nicht zwangsläufig um Remscheider handeln.