1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Corona-Virus in Remscheid: Inzidenz-Wert sinkt auf 213,8

Corona-Virus in Remscheid : Inzidenz-Wert sinkt auf 213,8

Das städtische Gesundheitsamt meldet am Freitag, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert in Remscheid von 232,6 auf 213,8 gesunken ist. Aktuell sind 416 Remscheider mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in angeordneter häuslicher Quarantäne – ebenso wie 1055 Personen, die als Verdachtsfälle gelten.

Die Krankenhäuser berichten derweil von 26 Menschen in stationärer Behandlung, neun davon auf der Intensivstation. Dabei muss es sich allerdings nicht unbedingt um Remscheider handeln.

Insgesamt sind in der Seestadt auf dem Berge mittlerweile 1317 Bürger positiv auf das Coronavirus getestet worden. 879 Remscheider gelten als genesen. 22 Menschen, die unter anderem an der Lungenerkrankung Covid-19 litten, sind gestorben.

Am Freitag wurden erneut Positivfälle an verschiedenen Schulen gemeldet. An der Alexander-von-Humboldt-Realschule, dem Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, den Grundschulen Kremenholl und Daniel-Schürmann sowie dem EMA-Gymnasium muss je eine Klasse in Quarantäne.

An der Walter-Hartmann-Grundschule sind eine vierte Klasse und einige Erstklässler betroffen. Am Röntgen-Gymnasium ist es die Jahrgangsstufe 12. Die städtische Kita Sedanstraße ist vorübergehend geschlossen.

(red)