1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Corona in Remscheid: weiterer Todesfall, Kita in Quarantäne

Corona in Remscheid : 62-Jährige stirbt – ganze Kita in Quarantäne

Die Corona-Pandemie hat ein weiteres Todesopfer in Remscheid gefordert. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, ist eine 62-jährige Remscheiderin mit einer Corona-Infektion gestorben.

Offiziell gibt es damit 148 Todesfälle, wobei ein Fall bisher statistisch nicht erfasst wurde. Im Krankenhaus liegen 27 positive Fälle: zehn Patienten müssen intensivmedizinisch behandelt werden, acht davon sind auf Beatmung angewiesen.

Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 639 Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden. 1322 Einwohner stehen als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne.

Die Inzidenz der vergangenen sieben Tage liegt bei 275,7 und ist damit wieder der höchste Wert in NRW. Der Durchschnitt im Land liegt bei 178,2.

Wegen zweier Coronafälle wurden die Gruppen B und C der Kath. Kita St. Bonaventura vorübergehend geschlossen. Da die Gruppe A bereits in Quarantäne ist, ist damit die gesamte Einrichtung vorübergehend zu. In Quarantäne ist außerdem die Gruppe B der Klasse 10d der Alexander-von-Humboldt Realschule.