1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Corona in Remscheid: Stadt bietet Sonder-Impfaktion an

Drei weitere Corona-Todesfälle in Remscheid : Stadt bietet Sonder-Impfaktion an

Ab sofort können sich interessierte Remscheider einen von insgesamt 720 Erst-Impfterminen mit AstraZeneca für Dienstag, 18. Mai, sichern.

An diesem Tag führt das Remscheider Impfzentrum in der Sporthalle West (Wallburgstraße 23) nach Angaben der Stadt einen Sonder-Impfaktionstag durch. Erstimpftermine gibt’s online im städtischen Terminbuchungssystem (https://remscheid.impf-termin.de) solange der Vorrat reicht. Die Zweitimpfung gibt es später beim Hausarzt. Alter, Berufszugehörigkeit oder mögliche Vorerkrankungen spielen bei dieser Impfaktion keine Rolle.

In der Corona-Pandemie sind drei weitere Menschen in Remscheid gestorben: Eine 60-jährige Remscheiderin, ein 57-jähriger und ein 85-jähriger Remscheider. Zudem gab die Stadt bekannt, dass die Luca-App eingeführt wird. Durch die drei weiteren Todesfälle stieg die Zahl der Corona-Toten auf 161. Laut Gesundheitsamt gibt es aktuell 392 Remscheider, die an Covid-19 erkrankt sind und sich in angeordneter Quarantäne befinden. 687 Personen stehen als Verdachtsfälle unter häuslicher Quarantäne.

Im Krankenhaus werden 22 positive Fälle behandelt, die sieben Patienten auf der Intensivstation müssen alle beatmet werden. Die Inzidenz sank nicht weiter, bleibt aber mit 137,4 unter der Marke von 150.

  • Hier geht es zum Corona-Schnelltest-Zentrum im
    Alles zu Bürgertests in Remscheid : Genehmigung, Finanzen, Überwachung
  • Das Gertrud-Bäumer-Gymnasium an der Hindenburgstraße und
    Inzidenzwert in Remscheid sinkt weiter : Präsenzunterricht ab Montag rückt näher
  • Fotos : Die Entscheidungsträger im Remscheider Krisenstab

Sollten in Remscheid bei einer mehrtägigen 7-Tages-Inzidenz von unter 150 alle Geschäfte für Click & Meet öffnen dürfen, sieht sich Remscheid gut gerüstet. Auf ausdrückliche Bitte der Remscheider Marketingräte Innenstadt, Lüttringhausen und Lennep Offensiv führt man nun die Luca-App ein.

Die Luca-App vereinfacht die gesetzlich vorgeschriebene Kontaktpersonennachverfolgung, das aufwändige Ausfüllen und Verwalten von Zetteln entfällt. Die Nutzung ist kostenfrei und freiwillig. Nelson Vlijt für die Marketingräte Remscheid: „Wir freuen uns, dass unser Wunsch nach einer einheitlichen und pragmatisch umsetzbare Lösung mit der Einführung der Luca-App in Erfüllung geht.“ Remscheider Geschäfte können sich bereits hier registrieren.

Neue Testzentren am Hasten und am Loborn

Am Mittwoch ist ein weiteres Bürger-Schnelltestzentrum bei dm an der Königstraße in Hasten gestartet. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 9 bis 16.30 Uhr. Eine weitere Schnellteststelle öffnet am 1. Juni am Standort Bismarckstraße 112 ihre Pforten. Schnelltestungen sind im Testzentrum am Loborn ohne Termin innerhalb dieser Öffnungszeiten möglich: montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 16 Uhr.

Hier gibt es eine Übersicht zu dem Testzentren in Remscheid.

(red)