1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Corona in Remscheid: Inzidenzwert sinkt weiter

Corona in Remscheid : Weniger positive Fälle – weitere Kita geschlossen

Viele Schüler sind seit Donnerstag in Corona-Quarantäne, eine Kita musste voerst schließen. Das meldet das Remscheider Gesundheitsamt. Es liegen auch mehr Patienten im Krankenhaus. Der Inzidenzwert sank zumindest.

Die Zahl der positiven Corona-Fälle ist in Remscheid von Mittwoch auf Donnerstag ebenso gesunken wie der Inzidenz-Wert. Das sind nach vier Todesfällen am Mittwoch und damit 30 Corona-Toten gute Neuigkeiten. Doch wie so häufig in der Pandemie gibt es auch weniger gute Nachrichten: Wie das Gesundheitsamt mitteilt, liegen
33 Patienten mit Covid-19 im Krankenhaus, tags zuvor waren es 30. Sieben der acht Intensivpatienten werden beatmet, das ist immerhin einer weniger. Es handelt sich nicht unbedingt um Remscheider.

Wegen eines Corona-Falls muss die Ev. Kita Ringstraße mit insgesamt 37 Kindern vorübergehend schließen. Und an sechs Schulen gibt es mindestens 87 Schüler, die nach einem positiven Test in ihrer Klasse nun in Quarantäne müssen. Die betroffenen Schulen sind das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung (48 betroffene Schüler), Alexander-von-Humboldt-Realschule (8), Albert-Einstein-Gesamtschule (16), Sophie-Scholl-Gesamtschule (4), Käthe-Kollwitz-Berufkolleg (3) und zwei Klassen des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums – bei einer fünften Klasse wird die Zahl noch ermittelt, in einer sechsten Klasse sind es acht betroffene Schüler.

In Quarantäne befinden sich aktuell 268 Remscheider, die mit dem Coronavirus infiziert sind. 1249 Personen gelten als Verdachtsfälle und stehen ebenfalls unter häuslicher Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert sank von knapp unter 200 auf 179,6. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen es in den vergangenen sieben Tagen gab.

(red)