Remscheid: CO-Unfall in Härterei - drei Verletzte

Remscheid: CO-Unfall in Härterei - drei Verletzte

Erneut ist es am Dienstagabend zu einem CO-Unfall in der Härterei Gommann gekommen. Drei Mitarbeiter hatten über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt. Nach Angaben der Polizei wiesen alle drei Personen einen erhöten CO-Wert auf. Die Ermittlungen dauern an.

Gegen 22.06 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr der Anruf ein, dass drei Angestellte Anzeichen einer CO-Vergiftung aufweisen würden und somit eine akute Gesundheitsgefährdung vorläge. Die betroffenen Personen wurden umgehend in das Sana-Klinikum gebracht. Über die genaue Ursache des Unfalls kann die Feuerwehr bislang keine Angaben machen.

Allerdings war es bereits zwei Wochen zuvor zu einem ähnlichen Unfall gekommen. Damals wurden zwölf Arbeiter in Krankenhäuser gebracht, fünf erlitten eine schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung. Schuld war ein technischer Defekt, sodass ein Verschulden des Unternehmens ausgeschlossen werden konnte.

  • Remscheid : CO-Unfall — Schuld war ein technischer Defekt

Die Ermittlungen zum aktuellen Unfall dauern an.

(ila)