Remscheid: Chorleiter Hermannjosef Rübben ist tot

Remscheid : Chorleiter Hermannjosef Rübben ist tot

Fast drei Jahrzehnte lang hat er den Männerchor Bayer Leverkusen nachhaltig geprägt. Am 1. März ist Professor Hermannjosef Rübben im Alter von 88 Jahren gestorben. "Seit Aschermittwoch gibt unser Professor nun im Himmel den Takt an", schreibt seine Familie, die bereits in aller Stille Abschied genommen hat. Den Männerchor Bayer Leverkusen hat Rübben weit über die Grenzen der Chemiestadt bekannt gemacht. Unter seiner künstlerischen Leitung hat der Chor ab 1965 nicht nur zahlreiche Auftritte in Leverkusen und Köln absolviert, sondern auch Konzertreisen in ferne Länder veranstaltet. 1994 ging Rübben in den Ruhestand und überreichte den Taktstock an Ulrich Jung, der den Chor bis heute leitet.

Erste Berührung mit Chormusik hatte Hermannjosef Rübben als Chorknabe am Aachener Münster. Mit 31 Jahren wurde er Professor für Methodik und Didaktik am Schulmusik-Institut der Musikhochschule Köln und übernahm 1962 bis 1971 die Leitung von Chorleiter-Seminaren in Wuppertal und Solingen. 1966 wurde er Bundeschorleiter NRW und 1970 Leiter der Chorleiter-Fortbildungskurse der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände (ADC) für die Bundesrepublik.

Er war Mitarbeiter zahlreicher Fachzeitschriften und schrieb etliche Kompositionen, in erster Linie Werke für seine Chöre. Rübben wurde mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und weiteren hohen internationalen Auszeichnungen gewürdigt.

(mkl)
Mehr von RP ONLINE