Remscheid: Belgischer Gitarrist begeistert am Hasenberg

Remscheid: Belgischer Gitarrist begeistert am Hasenberg

Begeisterung am Sonntagnachmittag im evangelischen Gemeindezentrum im Lenneper Stadtteil Hasenberg. In zweiter Folge lud die Kulturinitiative der "IG-Hasenberg e.V." zu einem hochkarätigen "Hasenberger Konzert", unter künstlerischer Leitung von Kai Heumann, Inhaber des ortsansässigen "Gitarrenzentrums".

Jacques Stotzem, belgischer Fingerstyle-Gitarrist und künftig wieder auf weltweiter Tournee, unter anderem auch "in China, Vietnam und Quebeck/Tennessee" lockte rund 50 altersgemischte Musikfreunde in die Zuschauerreihen. Gespräche über Musikstile und Gitarrensolisten entfalteten sich links und rechts, bis der erste Vereinsvorsitzende der IG Hastenberg, Rainer Hoffmann, den Ausnahmekünstler offiziell ankündigte. "Sie haben schon gehört, dass Deutsch ist nicht meine Muttersprache", plauderte Stotzem im Anschluss und kommentierte offenherzig, dass man ihn besser in schlechtem Deutsch, als auf Französisch verstehen werde.

Der Liebhaber der akustischen Gitarrenmusik, der inzwischen dreizehn CDs einspielte und auf allen großen Festivals erfolgreich vertreten ist, begeisterte die Musikszene vor allem mit seiner 2009 veröffentlichten CD "Catch the Spirit", die 41 Wochen die belgischen Charts stürmte. Auszüge aus seinem vielsaitigen Können mit Eigenkompositionen und aus seinem Arragement-Repertoire bot der Gitarrist und zog das Publikum in seinen Bann. Rhythmisches Wippen und Stille bis zum Ausklang des letzten Akkords, dann folgte jeweils frenetischer Applaus.

Für jeden Musikgeschmack hatte der brillante Musiker ein Hörvergnügen im musikalischen Gepäck. Die Bandbreite des Könnens zwischen sensiblem Zupfklang, rockig-fetzigem Saitenspiel und sensibel pointierter Klangstärke begeisterte.

  • Remscheid : Kunstprojekt am Hasenberg startet

Im Anschluss an die beeindruckend zartfühlende Ballade, einer Eigenkomposition als Hommage an seinen Wohnort "Verviers", fügte er schmunzelnd ein ernüchterndes "da ist nichts los, aber ich liebe es" hinzu. Seine berühmten Rockklassiker-Adaptionen durften für die Fangemeinde nicht fehlen und mit den Klängen des Rory Gallagher sah man förmlich die Freude der Zuhörer in den entspannt fröhlichen Gesichtszügen.

Stotzem wird in Verehrung des vor 20 Jahren verstorbenen, irischen Blues-Rock Gitarristen Gallagher, eine Acoustic Fingerstyle Tribute CD herausbringen. "Ich möchte meine Leidenschaft zu der Musik teilen", sagte er eingangs. Dieses Vorhaben erwies sich am Ende als rundum gelungen.

(hei)
Mehr von RP ONLINE