Remscheid/Solingen: BEA: Es gibt den goldenen Niet

Remscheid/Solingen: BEA: Es gibt den goldenen Niet

Die Mitarbeiter der Denkmalbehörden Remscheid und Solingen sowie der Bergischen Entwicklungsagentur (BEA) haben bei Recherchearbeiten im Archiv des MAN-Museums in Augsburg einen interessanten Fund gemacht. In einem Dokument fanden die Forscher laut BEA den Beweis dafür, dass es den goldenen Niet in der Müngstener Brücke gibt.

Nach Angaben der BEA gibt in dem alten Dokument ein am Brückenbau beteiligter Mitarbeiter im Alter von 84 Jahren bekannt, dass er den goldenen Niet in die Brücke eingeschlagen habe. Gefunden haben die Mitarbeiter außerdem den Originalvertrag zwischen MAN und der Eisenbahndirektion Elberfeld als damaliger Auftraggeber. Das Dokument von rund 60 Seiten haben die Forscher nun mit ins Städtische Dreieck mitgenommen.

Die Städte Solingen und Remscheid arbeiten am Antrag, die Müngstener Brücke als Weltkulturerbe der Unesco aufzunehmen. Mit Hilfe der Unterlagen des Konstrukteurs wollen die bergischen Experten die Bedeutung der Brücke für das Weltkulturerbe belegen.