Pläne für alten Bahnhof in Lüttringhausen Nachbarn wehren sich gegen das Projekt

Lüttringhausen · Anwohner der Von-Bottlenberg-Straße in Lüttringhausen wollen die Pläne für Wohnungen, die zunächst von Flüchtlingen genutzt werden sollen, verhindern. Sie halten das Projekt für überdimensioniert.

 Die Anwohner Andrea Klein und Harald Simon auf der nördlichen Seite des Bahnhofsgebäudes in Lüttringhausen.

Die Anwohner Andrea Klein und Harald Simon auf der nördlichen Seite des Bahnhofsgebäudes in Lüttringhausen.

Foto: Roland Keusch

Andrea Klein und Harald Simon haben offensichtlich schon einige Routinen im Umgang mit dem Plan. Mit dem DIN A4 großen Ausdruck in der Hand sind die beiden Nachbarn rund um das ehemalige Lüttringhauser Bahnhofsgebäude unterwegs – und zeigen, wo nach Willen des Eigentümers und der Stadt Wohnhäuser in Modulbauweise entstehen sollen. Zehn Meter tief und rund sechs Meter hoch sollen die werden, sagen sie, 44 Module sehe die Zeichnung links und rechts und vor dem Bahnhof vor. Aus ihrer Sicht zu viel.