1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Schwerpunkt Sperrung Hastener Straße: Auf Schleichwegen nach Wuppertal

Schwerpunkt Sperrung Hastener Straße : Auf Schleichwegen nach Wuppertal

14 Monate lang ist die Hauptverkehrachse von Alt-Remscheid in die Schwebebahnstadt durch eine Kanalbaustelle abgeklemmt. Zwei offizielle Umleitungen gibt es. Viele Remscheider fahren lieber über die kürzeren Nebenstrecken.

Sie ist der eine der zentralen Verbindungsadern zwischen der Remscheider Innenstadt und dem großen Nachbarn Wuppertal. Als Zubringer zum Sonnborner Kreuz ist sie zudem bei Pendlern sehr beliebt. Auch verkehrt hier die Buslinie 615 der Stadtwerke Remscheid, die auf ihrem Weg nach Wuppertal-Elberfeld die Bergische Universität am Grifflenberg anfährt. Seit gut zwei Wochen aber ist die Hastener Straße eine Sackgasse. Im oberen Teil, der in die Hauptstraße mündet, wird ein Kanal verlegt. 14 Monate sind für die Sperrung veranschlagt.

Welche offiziellen Umwegempfehlungen gibt es ? Am Ende der Hastener Straße auf Remscheider Gebiet im Bereich Gerstau haben die Wuppertaler Stadtwerke zwei Umleitungshinweise aufgestellt. Der Verkehr mit dem Ziel Elberfeld wird durch die Morsbachtalstraße nach rechts geleitet. Über die Remscheider und später die Erbschloer Straße geht es auf die L 418 und von dort zum Lichtscheider Kreisel. Wer nach Cronenberg will, wird nach links in die Morsbachtalstraße geleitet und soll einen noch größeren Bogen schlagen. Der vorgeschlagene Weg führt hinunter bis Müngsten, dann über die L 74 bis zur Solinger Straße, die es dann hinauf geht bis zur Hauptstraße in Cronenberg. Das ist ein ziemlich großer Umweg.

 Die Buslinie 615 darf in der Bauphase über den eigentlich nur für Anlieger offenen Mastweg verkehren.
Die Buslinie 615 darf in der Bauphase über den eigentlich nur für Anlieger offenen Mastweg verkehren. Foto: Moll Jürgen
  • Remscheid : Kein Zug fährt in Ferien durch Wuppertal
  • Bau eines neuen Stellwerks : Es fährt kein Zug nach Wuppertal
  • Übersicht : Aktuelle Blitzer in Remscheid, Solingen und Wuppertal

Gibt es Schleichwege ? Zwei - und sie werden fleißig genutzt, wie man erkennt, wenn man das Fahrverhalten in Gerstau beobachtet. Der erste ist völlig legal. Weil die Hastener Straße erst im oberen Bereich zur Sackgasse wird, biegen viele Autofahrer mit dem Ziel Wuppertal ein Stück vorher nach links in die Straße Kleinenhammer ein. Sie wird im Verlauf bergauf immer schmaler, führt durch Wohngebiete und geht am Ende in die Straße mit dem schönen Namen Neukuchhausen über. Diese mündet auf die Hauptstraße in Cronenberg. Der zweite führt ein Stück weit höher über den Mastweg und ist eigentlich nur für Anlieger sowie während der Bauphase als Ausweichroute für die Linie 615 erlaubt. Die Beschilderung ist eindeutig. Tatsächlich aber ist dies offenbar der neue Hauptverkehrsweg nach Elberfeld und zur Autobahn 46. Das zeigen die vielen Autos mit Remscheider Kennzeichen, die dort unterwegs sind.

Was sagt die Polizei ? Von sich aus wird die Polizei keine Kontrollen vor Ort vornehmen, sagt Polizeisprecherin Anja Meis. Sollte sich Anwohner im betroffenen Bereich beschweren, werde man aktiv.

 Die offiziellen Umleitungsempfehlungen für den Verkehr aus Remscheid im Bereich Gerstau.
Die offiziellen Umleitungsempfehlungen für den Verkehr aus Remscheid im Bereich Gerstau. Foto: Röser Henning

Wie läuft der Busverkehr der Linie 615 zwischen Remscheid und Wuppertal ? Bislang einwandfrei, sagt Horst Schmidt-Schulz von den Stadtwerken. Der Bus verkehrt nach Fahrplan, fängt sich allerdings in der Umleitung durch das Wohngebiet jeweils einige Minuten Verspätung ein. Das kann dazu führen, dass Anschlüsse verpasst werden..

(hr)