Remscheid: Arbeitslosenquote sinkt im Dezember auf acht Prozent

Remscheid: Arbeitslosenquote sinkt im Dezember auf acht Prozent

Die Arbeitslosigkeit in Remscheid ist im Dezember leicht gesunken. Das teilte die Arbeitsagentur mit. Aktuell sind 4.623 Menschen arbeitslos gemeldet, 64 weniger als im November und 260 Personen oder 5,3 Prozent weniger als im Dezember vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt von 8,1 Prozent im November auf aktuell 8 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Arbeitslosenquote im Dezember noch 8,4 Prozent.

Es meldeten sich 824 Personen im Dezember neu oder erneut arbeitslos, und 901 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Im Juni 2017 waren in Remscheid 44.897 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, das waren 842 (+1,9 Prozent) mehr als im März 2017 und 1.356 (+ 3,1 Prozent) mehr als im Juni 2016.

Arbeitgeber meldeten im Dezember 286 freie Arbeitsstellen. Insgesamt werden in Remscheid damit 1.296 Arbeitskräfte gesucht, das sind 276 Stellen oder 27,1 Prozent mehr als vor einem Jahr..

  • Remscheid : Arbeitslosigkeit sinkt auf 8, 1 Prozent

Die Unterbeschäftigungsquote verbleibt auch im Dezember bei 10,7 Prozent. Im Dezember 2016 lag sie bei 11,1 Prozent. Die Unterbeschäftigungsquote bildet alle Personen ab, denen ein reguläres Beschäftigungsverhältnis fehlt. Also die registrierten Arbeitslosen zuzüglich der Personen, die nicht als registrierte Arbeitslose zählen, weil sie an einer Maßnahme teilnehmen oder einen arbeitsmarktbedingten Sonderstatus haben.

Die Unterbeschäftigungsquote ist also vergleichbar mit der Arbeitslosenquote, wenn es die Maßnahmen oder den Sonderstatus nicht geben würde. Die Arbeitslosenquote im Städtedreieck liegt bei 8,3 Prozent, im Bundesdurchschnitt liegt sie bei 5,3 Prozent.

(cip)