Überfall in Remscheid Angestellte (63) vertreibt Räuber aus Bäckerei

Eine resolute Angestellte hat am Mittwochnachmittag einen Raub in einer Backstube verhindert. Gegen 15.30 Uhr hatte ein junger Mann die Filiale an der Lenneper Straße und die Frau mit einer Pistole bedroht.

Die 63-Jährige erkannte jedoch, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte und reagierte „entrüstet“, wie die Polizei berichtet. Sie forderte den Täter auf, aus dem Laden zu verschwinden. Dieser versuchte stattdessen, hinter den Tresen zu gelangen, um an die Kasse zu kommen. Das wollte die Frau verhindern. Es kam zu einer Rangelei, bei der der Räuber der Verkäuferin die Spielzeugwaffe ins Gesicht schlug. Anschließend ließ er von seinem Vorhaben ab und flüchtete aus dem Geschäft über die Lenneper Straße in die Oswald-Greb-Straße. Der jugendliche Täter wird so beschrieben: etwa 16 bis 17 Jahre alt, 1,75 Meter groß, normale Statur, braune Augen. Zur Tatzeit hatte er sein Gesicht mit einem Tuch und einer Kappe bedeckt. Er trug eine Jeans und ein Oberteil mit langen Ärmeln.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0202-284-0 entgegen.