1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

45 Corona-Fälle in Remscheid

Wieder mehr Infizierte : 45 Corona-Fälle in Remscheid

Tag für Tag steigt die Zahl der Corona-Infizierten in Remscheid. Stand Freitag sind 45 Remscheider positiv auf die Covid-19-Erkrankung getestet worden, vier Personen mehr als am Tag zuvor.

Von diesen 45 Personen wurden elf Personen als genesen aus der angeordneten Quarantäne entlassen. Vier Menschen befinden sich mittlerweile in einem Krankenhaus zur stationären Behandlung – alle jedoch nicht intensivpflichtig. 329 Remscheider leben in angeordneter häuslicher Quarantäne.

Derweil klärt die Stadt über den richtigen Umgang mit Müll auf. In einer Mitteilung heißt es: Alle Abfälle, die zu Hause erzeugt werden und mit Sekreten oder Exkreten kontaminiert sein können wie etwa Taschentücher, Mund-Nasen-Schutz und Hygieneartikel, sind als Restmüll zu entsorgen. Darunter fallen auch sonst verwertbare Abfälle wie Joghurtbecher, aus denen Corona-Betroffene gegessen haben.

Abfälle sollten nicht lose in die Restmülltonne geworfen werden. Sie sind stattdessen in stabile Müllsäcke zu verpacken, die sicher verschlossen werden.

(red)