Remscheid: 1500 Bäume werden an der Neyetalsperre gepflanzt

Remscheid: 1500 Bäume werden an der Neyetalsperre gepflanzt

1500 Laubbäumen pflanzen Vertreter der Stadt Remscheid, des Oberbergischen Kreises und der Stadt Wipperfürth am Mittwoch an der Neyetalsperre. Möglich machen das Gelder aus dem Projekt "Wald in Not" und aus Spenden der Krombacher Brauerei.

Der Bereich um die Talsperre, die auf Wipperfürther Gebiet liegt, aber Remscheid gehört, wurde beim Orkan "Kyrill" stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Mitarbeiter des Remscheider Stadtforstamtes pflanzen auf ca. zwei Hektar einer Sturmschadensfläche unmittelbar an der Kreisstraße 13 einen "standortgerechten" Laubmischwald, wo früher Fichtenwald stand.

(RP)