1. NRW
  2. Städte
  3. Remscheid

Remscheid: 1155 Flüchtlinge leben aktuell in der Stadt

Remscheid : 1155 Flüchtlinge leben aktuell in der Stadt

Die Stadt Remscheid hat aktuell ihr vom Land errechnetes Kontingent bei der Aufnahme von Flüchtlingen erfüllt. Es gebe bis November keine neuen Zuweisungen, berichtete Ordnungsdezernentin Barbara Reul-Nocke (CDU) im Hauptausschuss.

Danach werde neu gerechnet. Von den aktuell 1155 Flüchtlingen sind 395 ausreisepflichtig, sie werden aus unterschiedlichen Gründen (Krankheit, keine gültigen Papiere) geduldet. Die Stadt hat in diesem Jahr 56 Abschiebeverfahren eingeleitet, 30 Personen wurden am Ende abgeschoben.

In 126 Fällen erklärten sich die Menschen zu einer freiwilligen Ausreise in ihr Heimatland bereit. 69 Menschen reisten im Rahmen des Familiennachzuges nach Remscheid ein. In den sieben städtischen Übergangs-Wohnheimen gebe es keine Probleme mit gewaltsamen Übergriffen sagte Reul-Nocke.

Seit einigen Monaten gibt es unter der Woche eine Meldepflicht für die Bewohner in den Heimen der Stadt. Diese werde von der Stadt kontrolliert.

(hr)