1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Zwei Männer bedrohten mit einem Messer einen Imbissangestellten

Raub in Ratingen : Polizei stellt Räuber auf der Flucht

Die Polizei konnte am Donnerstagabend zwei Männer auf der Flucht festnehmen. Ihnen wird ein bewaffneter Überfall auf einen Schnellimbiss an der Kaiserwerther Straße zur Last gelegt.

Gegen 22.50 Uhr betraten der 17-Jährige und sein 24-jähriger Komplize den Imbiss. Sie gaben sich zunächst als Kunden aus, bis plötzlich der Jüngere ein Messer zückte und die Herausgabe der Kasseneinnahmen forderte. Der Angestellte übergab den Räubern den Inhalt der Kasse. Der zweite Täter bedrohte weiterhin die übrigen Angestellten und einen Kunden mit einem Messer.

Nach der Tat flüchteten beide Täter zu Fuß über die Kaiserswerther Straße in Richtung Lise-Meitner-Straße. Ein Angestellter des Schnellrestaurants verfolgte einen der Männer. Die Beamten konnten den Mann, einen 24-jährigen Ratinger, kurz darauf widerstandslos mitsamt einem Großteil der Tatbeute festnehmen. Er hatte sich in einem Gebüsch versteckt. Auch das Messer führte er noch mit sich.

Den zweiten Täter stellten die Beamten auf dem Parkplatz eines nahegelegenen Möbelhauses. Bei dem Jugendlichen fanden die Beamten einen Teil der Tatbeute und stellten diese sicher. Beide Männer werden dem Haftrichter vorgeführt.