1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Zirkus Proscho schlägt in Ratingen seine Zelte auf

Ferien in Ratingen : Kinder werden in den Ferien zu Artisten, Clowns und Dompteuren

Das Jugendamt der Stadt Ratingen plant in den Sommerferien ein Zirkusprojekt. 80 Kinder können dann in der Manege in die Schule gehen, ihre Grenzen austesten und Kunststücke lernen.

Ratinger Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren können sich im Juli einen Traum erfüllen und zu Artisten, Clowns und Dompteuren werden. Sofern die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt, gastiert der Mitmachzirkus Proscho in der Stadt. 80 Kinder können in der Zeit vom 26. bis 30. Juli in der Manage in die Schule gehen. Ab sofort werden Anmeldungen entgegengenommen.

Das Zirkusprojekt wird vom Jugendamt der Stadt Ratingen in Kooperation mit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung angeboten und in Zusammenarbeit mit der Zirkusfamilie Proscho und Christoph Münch alias Clown Tiftof durchgeführt. Unter professioneller Anleitung werden die Kinder in verschiedenen Themengruppen ein buntes Zirkusprogramm erarbeiten. In diesem Jahr sind zwei große Abschlussvorstellungen – natürlich coronakonform – geplant. Am Samstag, 31. Juli, präsentieren die Nachwuchsartisten ihr Können vor Publikum.

Der Zirkus Proscho wird seine Zelte am Grünen See aufschlagen. Treffpunkt ist der Parkplatz am Grünen See, Volkardeyer Straße. Die Kosten inklusive Lunchpaket und Getränk betragen pro Kind 60 Euro, ab dem zweiten Kind 50 Euro und ermäßigt 30 Euro. Da eine persönliche Assistenz erforderlich sein könnte und auch Kinder mit Handicap, die älter als zwölf Jahre sind, am Projekt teilnehmen können, ist bei der Anmeldung von Kindern und Jugendlichen mit Handicap eine vorherige telefonische Rücksprache notwendig. Ansprechpartnerin ist Anna Bieber vom Jugendamt, Telefon 02102/5505134.

unser-ferienprogramm.de/ratingen/index.php