1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Zeugenhinweis: Polizei konnte Jugendlichen stellen

Ratingen : Durch die Stadt gerast: Polizei stoppt 16-Jährigen

Bei der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen erst 16 Jahre alten Düsseldorfer handelte, der schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist.

(RP) Am Dienstagnachmittag hat die Polizei einen 16-Jährigen aus dem Verkehr gezogen. Der Jugendliche war in äußerst riskanter Fahrweise mit einem VW Golf durch Ratingen gerast und wollte sich einer Verkehrskontrolle entziehen. Der Fahrzeugführer, der aufgrund seines jugendlichen Alters natürlich noch keinen Führerschein hat, konnte letztendlich dank eines Zeugenhinweises gestellt werden. Sein bislang noch unbekannter Beifahrer flüchtete unerkannt zu Fuß.  

Bei der anschließenden Personenkontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen Düsseldorfer handelte, der schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Doch das waren nicht die einzigen Feststellungen der Beamten: So stellte sich heraus, dass der Golf bereits seit April dieses Jahres abgemeldet war und somit nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen ist. Obendrein waren die an dem Golf angebrachten Kennzeichen erst vor wenigen Tagen in Mülheim entwendet und zur Fahndung ausgeschrieben worden. In der Folge wurden daher sowohl der Golf als auch die Kennzeichen sichergestellt. Die Kriminalpolizei bittet auch wegen des unbekannten Beifahrers um Hinweise. Tel.: 02102/ 9981-6210.