Ratingen: Zetteltrick: Seniorin um Schmuck betrogen

Ratingen: Zetteltrick: Seniorin um Schmuck betrogen

Eine 82-jährige Ratingerin ist am vergangenen Freitag Opfer von Trickbetrügern geworden. Zwei unbekannte Frauen hatten gegen 16.45 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin in der achten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Westtangente geklingelt.

Unter dem Vorwand, dass man für einen Hausnachbarn eine Nachricht hinterlassen wolle, wurde die Rentnerin um Schreibstift, Papier und Schreibhilfe gebeten. Auf diese Weise abgelenkt, merkte die Frau nicht, dass eine Täterin sich in der Wohnung umsah und dabei Schmuck im Wert von rund 1000 Euro entwendete.

Erst eine halbe Stunde nach dem Besuch bemerkte die Bestohlene den Verlust. Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden Diebinnen, die natürlich keine Nachricht bei dem besagten Nachbarn hinterlassen hatten, längst über alle Berge. Sie werden so beschrieben: 1. Täterin, junge Südländerin, dunkler Teint, Akzent, etwa 17 bis 18 Jahre alt, rund 1,65 Meter groß und auffallend dünn, bekleidet mit schwarzer Winterjacke, schwarzer Hose, schwarzen Stiefeln, schwarzer Mütze und Halstuch.

2. Täterin, junge Frau, vermutlich Deutsche, ohne Akzent, etwa 25 Jahre alt, 1,55 Meter groß und stabil, braune, schulterlange Haare, bekleidet mit schwarzer Winterjacke. Sie hatte einen Stoffbeutel dabei.

Hinweise an Tel. 9981-6210.

(RP)