1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Kommentar: Zeit läuft ab für den Beigeordneten

Kommentar : Zeit läuft ab für den Beigeordneten

Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig. Ulf-Roman Netzel und sein Anwalt Rüdiger Deckers können Revision einlegen. Doch schon jetzt ist klar: Die Zeit läuft ab für Technischen Beigeordneten. Im politischen Raum wurden erste Stimmen laut, die eine Abwahl Netzels thematisieren.

Heute tagt der Ältestenrat dazu. Insgesamt zeigte man sich überrascht angesichts der Stoßrichtung während des Prozesses: Beobachter waren von einem Freispruch ausgegangen.

Die Vorsitzende Richterin hatte — neben der juristischen Bewertung des Falles — vor allem eine klare Botschaft ans leitende Personal in den Amtsstuben: Man sollte Privates und Berufliches strikt voneinander trennen und sich erst gar nicht in den Verdacht begeben, dienstliche Kontakte sozusagen für den Eigenbedarf zu nutzen. Anders ausgedrückt: Als Führungskraft trägt man eine besondere Verantwortung und muss dementsprechend sensibilisiert sein im Umgang mit Angelegenheiten in der Grauzone "Privates und Berufliches". NORBERT KLEEBERG

(RP)