1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Wieder Ärger um Ratinger Baustelle

Ratingen : Neue Baustelle sorgt für Verkehrsprobleme

Einbahnstraße: So manche Verkehrsteilnehmer wurden am Freiligrathring kalt erwischt. 

Die neuen Absperrungen im Bereich Freiligrathring  haben am Donnerstag vor allem im dichten Berufsverkehr für zum Teil chaotische Verkehrsverhältnisse gesorgt. Es kam zu Staus und zu halsbrecherischen Wendemanövern.

Wie bereits berichtet, war bei Ausschachtungsarbeiten für den Fernwärmeausbau im Bereich Freiligrathring/Poststraße eine Undichtigkeit im Gasrohrnetz entdeckt worden. Die Folge: Reparaturarbeiten mussten kurzfristig am Donnerstag starten und dauern nach Angaben der Stadtwerke voraussichtlich 14 Tage.

So musste  in diesem Bereich am Freiligrathring für die Dauer der Baumaßnahme eine Einbahnstraße eingerichtet werden. Um im späteren Verlauf des Fernwärmeausbaus für die Straßenquerung im Bereich Röntgenring/Schwarzbachstraße nicht noch einmal eine Einbahnstraße einrichten zu müssen, ziehen die Stadtwerke in diesem Zuge die Trassenarbeiten und damit die Querung in diesem Bereich vor.

Somit gilt die Einbahnregelung für die Behebung der Gasundichtigkeit bereits ab der Kreuzung Industriestraße/Europaring/Röntgenring. Von der Kreuzung an der Bahnstraße in Richtung Poststraße/Röntgenring bleibt die Straße weiterhin befahrbar. In Gegenrichtung wurde eine weitläufige Umleitung ausgeschildert. Sie verläuft über die Industriestraße, Mettmanner Straße, Balcke-Dürr-Allee und Bahnstraße. Eine Einschränkung gibt es jedoch auch für den Verkehr, der aus Richtung Bahnstraße kommt. Man kann vom Freiligrathring aus nicht nach links in die Poststraße abbiegen. Auch hier wurde eine Umleitung ausgeschildert.

Für die vier Buslinien, die auf diesem Abschnitt in Richtung Bahnstraße und S-Bahnhof Ratingen Ost verkehren, wurde eine Umleitung über die Karl-Theodor-Straße eingerichtet.