1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Weihnachtswald vor dem Rathaus Heiligenhaus

Advent in Heiligenhaus : Einstimmung auf Tage im Lichterglanz

Der Weihnachtswald erlebt Donnerstag vor dem Rathaus eine ungewöhnliche Premiere. An der wurde bis zur letzten Sekunde gearbeitet. Für Besucher gelten die 2 G-Bestimmungen.

Es gibt coronabedingte Vorgaben. Und ja: Auf dem Heiligenhauser Weihnachtsmarkt wird von Donnerstag an bis Sonntag wenig so sein, wie (mit Ausnahme 2020) in vielen Jahren zuvor. Am ehesten augen- und ohrenfällig wird das dadurch, dass auf dem Rathausplatz kein Bühnenprogramm live stattfinden kann.

 Für dieses Jahr ist ein etwas anderer Weihnachtsmarkt geplant. Der beliebte Weihnachtswald, der bislang den Weihnachtsmarkt begleitete, wird prominent auf den Rathausvorplatz geholt und ergänzt durch die klassischen weißen Weihnachtsmarkthütten. Im Angebot ist ausschließlich Kunsthandwerk wie Holzschnitzereien, Perlenschmuck oder Filzkunstwerke. Der Veranstaltungsplatz ist optisch ansprechend eingezäunt und ein Besuch des Geländes ist unter 2G möglich.

Für Förster Hannes Johannsen und sein Team war das am Mittwoch noch ein Fall für eine Sonderschicht: „Wir werden Donnerstag früh mit dem Aufbau fertig sein“, versprach er, ungeachtet des Umstands, dass er selbst mit den nebenwirkenden Folgen seiner Corona-Boosterimpfung zu kämpfen hat. Wie zuvor schon mit dem eng getakteten Vorbereitungskalender: „Wir konnten ja erst loslegen nachdem die neuesten Coronabestimmungen vor einer Woche beschlossen waren.“ Das hieß: Eilig improvisieren.

  • Der Weihnachtswald in Heiligenhaus zieht dieses
    Wegen Corona : Weihnachtswald rückt in den Vordergrund
  • Die Schüler möchten im nächsten Jahr
    Heiligenhauser Bürgerwald : Gesamtschüler pflanzen mehr als 100 Bäume
  • Die Kinder der Awo Kita Mitte
    Heiligenhauser Kita : Kinder tanzen und singen für Video

Aber so viel steht fest: Es gibt vieles zu entdecken und vielleicht kann ja auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk eingetütet werden: Stefanie Roth verzaubert mit ihren von Hand gefertigten Unikaten aus reiner Wolle. Alles liebevoll nach eigenen Entwürfen gefertigt – oft inspiriert durch die Natur. Bei den „GlanzStücken“ von Iris Runge handelt es sich um 100 Prozent Handarbeit. Um Unikate, die zumeist mit japanischen Miyuki Perlen, Roccailles und original Swarovski-Steinen gefädelt, genäht oder bestickt sind. So vielfältig wie die in der Gruppe „ Kunstquadrat“ vernetzten Künstlerinnen und Künstler, sind auch die kunstvoll gestalteten Kleinigkeiten die im Rahmen des Weihnachtswaldes mit viel Lieben zum Detail zusammengestellt wurden.

Der Imker Lothar Peters bietet sein Imker-Sortiment hübsch dekoriert auf dem Heiligenhauser Weihnachtswald an. Hier gibt es alles rund um die und von der Biene - eine große Auswahl an Bienenprodukten für Jung und Alt.

Das Team vom Umweltbildungszentrum kommt mit einer Vielzahl an schönen und unterschiedlichen aus der Natur gefertigten Dingen auf den Rathausplatz. Ob Edelholzbürsten und Holzschnitzkunst aus dem Schwarzwald (Tiere, Sterne, Lichter) oder allerlei Weihnachtsbaumschmuck aus der Natur oder kleine Fachwerkhäuser aus dem Bergischen – hier gibt es jede Menge zu entdecken. Hannes Johannsen wirbt zudem für eine spezielle Kinderüberraschung: „Im Weihnachtswald werden wir bunt bemalte kleine Feenhäuser verstecken. Kinder sollen raten: Wie viele sind es insgesamt?“

Und es gibt Programm, das etwas Vorlauf benötigte: Ein ganzes Wochenende lang konnten die Heiligenhauser Musiker die Möglichkeit, ihre eingeübten Stücke auf der Bühne der Aula darbieten und von einem professionellen Filmteam festhalten lassen. Nach einem strengen Zeitplan und Maßnahmen gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung, kamen Schulklassen, Chöre, Bands, Schüler/-innen der Musikschule und viele mehr, um den Fachbereich Kultur in diesem Weihnachtsvideo-Projekt zu unterstützen.

Das Ergebnis ist ein bunter und stimmungsvoller Weihnachtsgruß von Heiligenhausern für Heiligenhauser, ein Zeichen der Gemeinschaft. Auch auf dem Rathausplatz wird das Video zusehen sein. Und vielleicht findet sich ja hier dazu noch das passende Weihnachtsgeschenk. 

Geöffnet ist der Weihnachtswald von Donnerstag, 9. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 12. Dezember jeweils von 11 bis 18 Uhr.