1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Weihnachtsaktion der Tafel Heiligenhaus

Weihnachtsaktion : Tafel Niederberg legt ihre Weihnachtstüten-Aktion neu auf

Der Traditionstermin wird auch in Coronazeiten nicht ersatzlos gestrichen. Wer keine Zeit zum Packen hat, kann auch mit Geld helfen.

(sade) Der Terminplan steht: Am Montag, 14. Dezember, 11 bis 18 Uhr, können bei der Tafel wieder Weihnachtstüten für die Menschen abgegeben werden, für die es an Weihnachten sonst kein festliches Mahl geben würde.

Und damit fallen nicht alle Traditionen in diesem Jahr dem Infektionsschutz zum Opfer. Die Annahme der gespendeten Weihnachtstüten ist seit Jahren ein Termin, auf den sich viele Bürgerinnen und Bürger vorbereiten – auch in diesem Jahr wird er stattfinden. Um Freude zu schenken, wie die Organisatoren bei der Tafel Niederberg betonen, denn das Weihnachtsmahl ist schließlich ein wichtiger Teil des Festes.

Die Ausgabe der gespendetenPräsente an Menschen mit Tafelkarte erfolgt dann am darauffolgenden Dienstag, 15. Dezember, 12 bis 17 Uhr. Dabei können Tüten für Alleinstehende oder auch Familien gepackt werden. Was passt in die Weihnachtstüte? Alles, was man selbst gerne auf dem Tisch hätte, sagen die Organisatoren der Bergischen Diakonie.

Wichtig ist nur: Haltbar muss es sein: Fleisch oder Gemüse in Konserven, Reis, Nudeln, Knödel, Rotkohl und als Nachtisch Plätzchen oder Pudding. Besonders beliebt sei auch Kaffee. Und immer öfter sind auch Lebensmittelgutscheine, wie beispielsweise vom Metzger in den Tüten.

  • Die traditionelle Weihnachtsfeier für Alleinstehende muss
    CVJM-Weihnachtsfeier : Weihnachtstüte statt Fest für Alleinstehende
  • Lisa Marie Kröll will Obdachlosen und
    Hilfe in Düsseldorf : Spendensammlung für Obdachlose und Suchtkranke
  • Pfarrer Günter Jendges, Maike Pesel (Gemeindebüro)
    Evangelisches Gemeindeleben in Erkelenz : Gemeindeglieder werden zu Engeln für andere

Gerne werden auch kleine Aufmerksamkeiten dazugelegt, wie etwa Familienrezepte, Kerzen oder eine Weihnachtskarte. Die abgegeben Tüten oder Päckchen werden dann vom engagierten ehrenamtlichen Team der Tafel überprüft, um Enttäschungen vorzubeugen. Im letzten Jahr wurden an allen Tafel-Standorten der Bergischen Diakonie 1.076 gepackte Tüten abgegeben. Wer keine Zeit hat, eine eigene Tüten zu packen, der kann auch mit einer Geldspende helfen: Mit einer Spende von 25 Euro packt das Team der Tafel eine Weihnachtstüte für eine ganze Familie.

Die Spende kann an die Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE65 3702 0500 0000 4747 47 überwiesen werden, Spendenzweck ist „Tafel Weihnachten 2020 plus die Adresse des Spenders.