Fällungen und Ersatzpflanzungen in Ratingen So steht es um unsere Bäume

Ratingen · Baumfällungen sorgen immer wieder für Ärger. Es soll einen jährlichen Bericht geben, in dem die Fällungen und Ersatzpflanzungen bilanziert werden. Das wurde jetzt im Umweltausschuss verabredet – ein Erfolg für die Grünen.

Bäume gehören zum Stadtbild. Kommt es zu massiven Fällungen, ist die Empörung bei den Bürgern groß.

Bäume gehören zum Stadtbild. Kommt es zu massiven Fällungen, ist die Empörung bei den Bürgern groß.

Foto: Achim Blazy (abz)

Wenn es Baumfällungen im Stadtgebiet gibt, dann sind Empörung und Wut nicht weit. Der Bürgerfrust hat die Grünen auf den Plan gerufen. Mit ihren Anträgen hatte die Fraktion in der letzten Sitzung des Umweltausschusses den Fokus auf Baumfällungen und Baumpflanzungen an Straßen und in städtischen Grünflächen gelegt. „Immer wieder erreichen uns verständnislose bis verärgerte Anrufe und Mails von Bürgern, die mal wieder völlig überrascht von Fällungen sind und besorgt fragen, ob eine Ersatzpflanzung stattfindet“, schildert Edeltraud Bell, umweltpolitische Sprecherin der Grünen, den Anlass für die politische Initiative.