Schwimmen in Ratingen Freibad-Bilanz: Endspurt des Sommers sorgt für eine Erfolgswelle

Ratingen · So war der Ratinger Freibad-Sommer: Ein fulminanter Saisonstart und der heiße Endspurt des Sommers sorgen für eine positive Bilanz.

 Im Freibad fanden auch wieder zahlreiche Wettbewerbe statt.

Im Freibad fanden auch wieder zahlreiche Wettbewerbe statt.

Foto: Achim Blazy (abz)

Die Bilanz ist durchwachsen – wie das wechselhafte Wetter in diesem Sommer. Seit knapp einer Woche ist die Freibadsaison beendet. Das Freibad Angerbad ist nach dem Stadtwerke Ratingen-Triathlon in die Winterpause gegangen, das Hallenbad am selben Standort ist geöffnet.

Der wechselhafte Sommer schlägt sich in den Besucherzahlen nieder. Nach dem Saisonstart im Mai entwickelten sich die Zahlen aufgrund der warmen Temperaturen bis Anfang Juli sehr positiv. Es konnte ein Besucherplus von deutlich über 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Es folgte ein Wettereinbruch, der die Zahlen im Juli und August deutlich unter die Werte von 2022 drückte. In der vergangenen Woche stellte sich das Wetter dann wieder auf Sommer um, entsprechend war das Freibad wieder überdurchschnittlich gut besucht.

„Die Sommersaison 2023 war durchaus wechselhaft. Der starke Start sowie der Endspurt haben maßgeblich dazu beigetragen, dass wir dennoch eine positive Bilanz ziehen können. Im Vergleich zu 2022 hatten wir insgesamt nur rund 2.300 Besucher weniger als im Vorjahr, das sah in der Zwischenbilanz im August deutlich schlechter aus. Ein positiver Nebeneffekt des eher herbstlichen Monats August war ein spürbarer Besucheranstieg in der Sauna Lintorf“, fasst Wojciech Hrabowski, Leiter der Bäder bei den Stadtwerken Ratingen, die Freibadsaison 2023 zusammen.

Wichtiger Hinweis für den Standort Lintorf: Aufgrund einer Veranstaltung im Allwetterbad Lintorf gelten für das Bad am 23. September eingeschränkte Öffnungszeiten. Frühschwimmer können zwischen 7 und 9 Uhr ihre Bahnen ziehen, ab 9 Uhr bleibt das Bad für den Rest des Tages für den öffentlichen Badbetrieb geschlossen. Die Sauna sowie das Kosmetik- und Massagestudio sind von dieser Schließung nicht betroffen.

Ab dem 24. September gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten, so die Stadtwerke in einer aktuellen Mitteilung.