Der große Manga-Day Ein Stück Japan in Lintorf

LINTORF · Manga-Day in Lintorf: Besucher der Buchhandlung Schlüter konnten sich über die japanische Kult-Kunst umfassend informieren und auch aktiv mitmachen.

Trommler Karl-Heinz Cramer (rechts) animierte die Besucher zum Trommeln am Manga-Day der Buchhandlung Schlüter auf der Speestraße.

Trommler Karl-Heinz Cramer (rechts) animierte die Besucher zum Trommeln am Manga-Day der Buchhandlung Schlüter auf der Speestraße.

Foto: Achim Blazy (abz)

„Du musst feste schlagen, genau hier in die Mitte“, erklärte Karl-Heinz Cramer der sechsjährigen Leonie und zeigte auf einen großen asiatischen Gong. Sie tat es, und ein dunkler dumpfer Ton erklang, der die Luft vibrieren ließ. Ihr Bruder Marlon schlug derweil neben ihr mit Schlagstöcken auf zwei Trommeln. Während Leonie begeistert noch einmal den Gong ertönen ließ, griff Cramer zu einer hölzernen Flöte und entlockte ihr japanisch klingende Melodien.

Die drei standen am Samstagvormittag vor der Eingangstür der Buchhandlung Schlüter auf der Lintorfer Speestraße, denn dort wurde der Manga Day gefeiert, ein Tag, an dem verschiedene Buchverlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die aus Japan kommenden Comics aufmerksam machen und sie bewerben wollen.

Cramer wurde von der Buchhandlung eingeladen, um den Tag musikalisch zu begleiten und den Kunden die japanische Trommelkunst zu erläutern. Jeder Besucher konnte selber Hand anlegen und das Trommeln ausprobieren, bevor es in den Laden ging, um in den Büchern auf dem Sondertisch sowie in den Regalen mit einer breitgefächerten Auswahl an Büchern zu stöbern. Bei den zusätzlich angebotenen 27 kostenlosen Leseproben fiel die Entscheidung nicht immer leicht, welche davon mit genommen werden sollten.

Frank zum Beispiel kam mit seiner Freundin aus Erftstadt. Sie haben von Freunden aus Lintorf von der Veranstaltung erfahren. Die beiden Neunzehnjährigen haben bereits eine große Manga-Sammlung zu Hause, die darauf wartet, erweitert zu werden. „Die Welt der Mangas und ihrer Fans ist eine ganz besondere Welt, die allerdings nicht jedermanns Sache ist. Aber mir gefällt sie, vor allem die Art der Zeichnungen. Es gibt eine breite Auswahl an Geschichten. Das Genre Manga hat so viele verschiedene Gattungen wie es Film-Rubriken gibt: von Action über Thriller, von Fantasy bis hin zur Romantik, es findet sich alles, was das Manga-Fan-Herz begehrt und das für alle Altersklassen“, erzählte Frank, bevor er mit einigen Büchern in der Hand nebst Postern und den begehrten Sammelkarten den Laden verließ.

Das Team der Buchhandlung war mehr als zufrieden über die Resonanz auf ihren ersten Versuch, ein Stück des japanischen Comic-Kults nach Lintorf zu holen.

Seit Mai gibt es bei ihnen ein breitgefächertes Manga-Sortiment, und das findet seitdem eine immer stärker wachsende Leserschaft. Darum schlug Annette Krüger von der Buchhandlung die Teilnahme an der Veranstaltung vor. Juniorchef Andreas Schlüter war davon mehr als begeistert, da er schon seit Jahren selber Manga-Fan ist. Er hatte auch die stilechten Figuren, die auf dem Sondertisch neben einer Auswahl an Manga-Büchern stehen, mittels 3D-Drucker erstellt.

(kle )
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort