A3 bei Ratingen: Verkehrsunfall: Drei verletzte Frauen und 20 000 Euro Schaden

A3 bei Ratingen : Verkehrsunfall: Drei verletzte Frauen und 20 000 Euro Schaden

Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich in der vergangenen Nacht auf der A3 bei Ratingen ereignet hat. Drei Frauen erlitten bei einem Unfall leichte Verletzungen. Ein Fahrzeug brannte völlig aus. Der Sachschaden wird von der Polizei auf über 20 000 Euro geschätzt.

Nach den vorläufigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf fuhr eine 32-jährige Frau aus Bochum mit ihrem Wagen gegen 1 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen der A3 in Richtung Oberhausen. In ihrem Fahrzeug befand sich noch ihre 33 Jahre alte Beifahrerin aus Bochum.

Laut ersten Angaben der Fahrerin befand sie sich in Höhe der Auffahrt Ratingen-Ost, als plötzlich ein dunkler BMW vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechselte. Die 32-Jährige wollte dem Wagen ausweichen und verlor in der Folge die Kontrolle über ihren Pkw. Sie schleuderte zunächst gegen die linke Schutzplanke, überschlug sich danach mehrfach und kollidierte zuletzt mit der rechten Schutzplanke.

Ersthelfer konnten die Frau in Sicherheit bringen, bevor das Fahrzeug Feuer fing und gänzlich ausbrannte. Die 32-Jährige und ihre Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus, das sie aber nach wenigen Stunden wieder verlassen konnten.

Durch Trümmerteile, die auf der Fahrbahn lagen, wurde ein nachfolgender Pkw erheblich beschädigt. Die Fahrerin, eine 34-Jährige aus Oberhausen, erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus.

Der Unfallverursacher, der Fahrer oder die Fahrerin eines dunklen BMW, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Geschehen zu kümmern.

Die alarmierte Feuerwehr löschte den brennenden Wagen und streute im Anschluss die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle ab, da Schmierstoffe ausgelaufen waren. Die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde über die A44 abgeleitet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen, dunklen BMW geben können und/oder das Unfallgeschehen beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich an die Polizei Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211-8700 oder an das zuständige Verkehrskommissariat 4 unter der Telefonnummer 02151-634-6615 zu wenden.

(ots)
Mehr von RP ONLINE