Kreis Mettmann: Verein wirbt für attraktives Wohnen

Kreis Mettmann: Verein wirbt für attraktives Wohnen

Metropolregion Rheinland wird ein Jahr alt. Heiligenhaus kann profitieren.

"Wir gratulieren dem Verein Metropolregion Rheinland zu seinem einjährigen Bestehen und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg und stets eine glückliche Hand", mit diesen Worten kommentiert Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf, das kleine Jubiläum der Metropolregion Rheinland, die am 20. Februar 2017 als Verein gegründet wurde.

Als Gründungsmitglieder und Mit-Initiatoren stehen die sieben IHKs im Rheinland (Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Düsseldorf, Duisburg, Köln, Mittlerer Niederrhein und Wuppertal-Solingen-Remscheid) fest an der Seite der Metropolregion, wenn es darum geht, das Rheinland im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb zu positionieren und die Region als Wohn- und Wirtschaftsstandort noch attraktiver zu gestalten. Wesentliche Handlungsfelder sind und bleiben Verkehr und Infrastruktur, Bildung und Forschung, Wirtschaft, Kultur und Tourismus. "Auch wir setzen uns für eine moderne und gut ausgebaute Infrastruktur, Verbesserungen im ÖPNV sowie für ein gemeinsames Kultur- und Standortmarketing des Wirtschaftsstandortes Rheinland ein", erklärt Berghausen abschließend.

  • Gemeinsam stark für die Metropolregion Rheinland
    Zusammenarbeit : Metropolregion will Mobilität fördern

Die Metropolregion Rheinland zählt rund 8,6 Millionen Einwohner und umfasst 23 Gebietskörperschaften und kreisfreie Städte sowie die Städteregion Aachen mit den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln. Mitglieder des Vereins sind darüber hinaus die sieben Industrie- und Handelskammern und drei Handwerkskammern des Rheinlands sowie der Landschaftsverband Rheinland (LVR).

(RP)